Abofallenabzocker wie die Content4U-GmbH werden immer dämlicher – Teil 2

Nachdem ich hier bereits eine Rechnung hatte, fand ich heute eine Zahlungserinnerung in meinem Spamordner mit folgendem Inhalt:

ZAHLUNGSERINNERUNG

Sehr geehrte/r Herr / Frau Ppppppppppppp,

leider konnten wir bis zum heutigen Tage keinen Zahlungseingang auf unsere Rechnung RE60-114879 vom 03.05.2010 feststellen. Sicherlich handelt es sich dabei um ein Versehen. Sollten Sie inzwischen gezahlt haben, so betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

Kundennummer: DS-15791
Rechnungsnummer: RE60-114879

————————————————————————–
12-Monatszugang fr Download-Service.de – 96,00 EUR
Zeitraum: 18.02.2010 – 18.02.2011 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
————————————————————————–
zu zahlender Rechnungsbetrag: 96,00 EUR
————————————————————————–
————————————————————————–

Bitte berweisen Sie den Rechnungsbetrag von 96,00 EUR bis zum 10.06.2010
unter Angabe des Verwendungszwecks 60-BBLSMV-114879-NQKPWW-1
auf unsere Bankverbindung:

Kontoinhaber: Content4U GmbH
Kontonummer: 700 139 41
Bankleitzahl: 460 517 33
Bankinstitut: Stadtsparkasse Freudenberg

Bei EU-berweisungen:
Iban: DE48 4605 1733 0070 0139 41
Swift/Bic: WELADED1FRE

Verwendungszweck: 60-BBLSMV-114879-NQKPWW-1

Zu Ihrer Information:

Die aufgefhrte Entgeltforderung beruht auf einem mit uns abgeschlossenen Dienstleistungsvertrag ber die Bereitstellung der Online-Datenbank www.Download-Service.de.
Sie haben sich fr dieses Dienstleistungsangebot unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift und E-Mail Adresse eingetragen.
Ferner haben Sie uns gegenber besttigt, die diesem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeinen Geschftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.
Das Ihnen zustehende Widerrufsrecht haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam ausgebt.

Insbesondere ist ein Widerruf nach Aktivierung der Dienstleistung nicht mehr mglich, vgl. 312d Abs. 3 BGB.
Bitte beachten Sie hierzu die Ihnen mit Vertragsschluss bermittelten und auf der Seite www.Download-Service.de jederzeit einsehbaren Allgemeinen Geschftsbedingungen, sowie die Informationen ber das Widerrufsrecht und die Kostenpflichtigkeit von Download-Service.de.

Dazu gehren insbesondere auch die weiteren Kosten der Rechtsverfolgung, etwa durch weitere Mahnungen, Einschaltung eines Inkasso-/Rechtsanwaltsbros oder Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens.

Wenn Sie Ihre Zugangsdaten oder Ihr persnliches Passwort vergessen haben, knnen Sie jederzeit unter http://Download-Service.de/request_password Ihre Daten erneut anfordern.

Diese Zahlungserinnerung wirkt verzugsbegrndend und bewirkt gem. 280,
286 BGB, dass Sie von nun an zum Ersatz des sog. Verzugsschadens verpflichtet sind.
Sollten Sie Fragen zu dieser Rechnung oder unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr unter +49-1805-66981101 (14 cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk 42 Cent / Minute) zur Verfgung.

Im Anhang finden Sie die Zahlungserinnerung im Originalformat auf unserem Briefpapier.
Der Anhang ist virenfrei. Sie bentigen den Adobe Acrobat Reader, um sich die Rechnung anschauen zu knnen.

Diesen knnen Sie hier downloaden:
http://www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html

Mit freundlichen Gren,

Premium Content GmbH
Buchhaltung

Persnliche Rechnungssignatur:
EKGJWUYVGODWVVAASBMYKMTIHFXMQLGSSYIFACPR

Content4u GmbH – Quirinsstr. 8 – 60599 Frankfurt am Main
Geschftsfhrer: Viliam Adamca

Steuernummer: beantragt

Angefügt war dann die Mahnung nochmal als PDF: M160-114879

Un ja, Ihr habt richtig gesehn, die sind sogar zu Doof zum schreiben. Der Text oben enthällt wirklich keine Umlaute. Was ich aber den Oberkracher finde ist, dass sich der Vermeindliche Kunde in Österreich befindet und die sich aufs Deutsche BGB berufen….

42 thoughts on “Abofallenabzocker wie die Content4U-GmbH werden immer dämlicher – Teil 2

  1. Da sogar ich Betroffener bin, der täglich im Internet daheim ist, hätte ich folgenden Vorschlag für eine neue gesetzliche Regelung: Wenn man mit einem einzigen Klick einen Vertrag abschließen kann, muss in Zukunft daneben ein Button sein, um denselben zu widerrufen! So einfach wäre das Ganze! Damit würde Betroffenen viel Ärger erspart bleiben und den immer frecher werdenden Abzockern sofort das Handwerk gelegt.
    PS: Bedenken Sie nur die Verhältnismäßigkeit: Mit einem einzigen Klick von meinem Schreibtisch aus soll ich den Vertrag abgeschlossen haben.
    Für den Widerruf finde ich nicht einmal eine email – Adresse. Ich soll mühsam einen Brief aufsetzen, ausdrucken, zum nächsten Postamt fahren (in meinem kleinen Ort gibt es keines), um den Brief eingeschrieben aufzugeben. Für ältere Damen und Herren ohne Auto keine kleine Zumutung, außerdem kostet so ein eingeschriebener Brief von Österreich nach Deutschland immerhin € 2.75!
    MfG Emo Lenz

    ich hab den Link zur Homepage mal in ein gültiges Format gebracht und aus 2 ineinander verwurstelten Links einen gemacht. (Stefan)

  2. Hallo,

    Anfang Juni habe ich die erste Mail von denen erhalten und heute kam die Mahnung. Ich hab auch nicht vor zahlen, die können ja ncihts machen oder??

    • einfach mal an die Staatsanwaltschaft darmstadt- zweigstelle ofenbach wenden, da dürften bis dato schon so einige klage wegen betruges und betrugsversuchs gelandet sein.
      meine anzeige ging von hamburg nach leipzig, da der fimrenstandort nur fiktiv war, ging es dann gesammelt an die obengenannte adresse
      da herr adamca nun ja der geschäftsführer sein soll, hab ich diese anzeige auch auf die person persönlich ausweiten lassen. zwar hatte ich auch post von der angehörenden inkassofirma, aber ich warte bei denen darauf das mir ein gerichtlicher mahnbescheid zukommt, dann werd ich denjenigen auch noch einen vorsetzen, das gericht erstmal auf das offene strafverfahren hinweisen und eine strafanzeige gegen die deutsche zentral inkasso gmbh stellen, wegen gründung und unterstützung einer kriminellen vereinigung……

  3. Huhu habe heute eine Zahlungserinnerung erhalten.
    Sie sieht toll aus. Warte auf die nächsten netten Zeilen oder Aufforderungen dieser Abofallen-Abzocker.
    Möchte noch einmal hinweisen, dass ich ein Einschreiben mit Rückschein an beide Adressen gesandt habe Adresse: Content4UGmbh, Klostergasse 5, 04109 Leipzig, von hier erhielt ich den Rückschein. Aber ich sage die Adresse: …….Quirinstraße 8, 60599 Frankfurt am Main existiert nicht. Von dort ist der Rückschein bisher nicht eingetrudelt. Geschrieben habe ich einen Text zu meinem Schutz mit dem letzten Absatz:
    „Ausdrücklich bestreite ich Ihre Forderung gem.
    § 28a Abs.1 Nr. 4d Bundesdatenschutzgesetz. Die Übermittlung meiner personenbezogenen Daten über eine Forderung ist damit unzulässig. Bei Zuwiderhandlungen behalte ich mir alle in Betracht kommenden rechtlichen Schritte gegen Sie vor. Von Drohungen mit einer unberechtigten Strafanzeige sollten Sie Abstand nehmen, da ich mir ansonsten ebenfalls rechtliche Schritte gegen Sie vorbehalte.
    Eine Zahlung werde ich nicht vornehmen“.

  4. Ich habe auch eine Zahlungsaufforderung und gestern eine Zahlungserinnerung von denen bekommen.
    Genau der gleiche Text.
    Habe auch nicht vor zu zahlen!
    Können dir irgendwas machen?

  5. Ich habe auch gerade einen Brief mit der Aufforderung, 101,00 Euronen zu zahlen, erhalten. Gestern wars eine E-Mail mit dem selben Inhalt.

    Ist immer wieder die selbe Masche. 100 000 Mails verschicken. Wenn nur 5% darauf rein fallen, kommt schon ein ganz schöner Betrag zusammen. Und 5% lassen sich wahrscheinlich immer
    finden.

    Peter

  6. Petie

    Habe am 16.7.10 per mail diese übliche Zahlungsaufforderung bekommen,obwohl ich einen schriftlichen,fristgerecheten Widerruf per Einschreiben nach Leipzig geschickt hatte,im März.
    Heute kam per Post letzte Mahnung und Ratenzahlungsplan, der nicht kostenpflichtig ist,mit der Androhung gerichtliche Schritte werden teuer für mich und vorher gehe es jedoch an eine Inkasso,die ausschließlich für dieses Unternehmen arbeite.Ich habe Angst,das klingt so drohend,als wenn die auch geneigt wären, jemanden vorbeizuschicken. Hat da wer schlechte Erfahrung gemacht? Ich bin echt am überlegen ob ich nicht eine Anzeige starte, bei der Polizei.

    • Hallo,
      ich habe auch das Problem den Versuch von Content4U mich abzuzocken.
      Ich wollte auch eine Anzeige bei der Polizei veranlassen. Es interessiert diese garnicht.
      Ich habe dann ein schreiben an die Sparkasse Freudenberg gesand mit der bitte das Konto der Fa. Content4U zu sperren und den Machenschaften einhalt zu gebieten. Eine Rückantwort der Sparkasse kam sofort mit der Info das aus rechtlichen Gründen eine sofortige Sperrung nicht möglich ist. Aber die Bank die Geschäftsverbindung mit der Fa. Content4U am 15.08.2010 beendet. Schade ist nur das man in solchen Fällen keine Unterstützung zu einer Sammelklage bekommt um den Machenschaften einhalt zu gebieten.

      • Halle,
        habe am 23.7.2010 die übliche Zahlungsaufforderung erhalten. Die „Firma“ hat inzwischen zur Vertuschung ihrer Machenschaften die Bank gewechselt. Jetzt Wirecard Bank.

  7. Hallo,

    habe auch am 04.06.10 eine rechnung per e-mail erhalten und nun am 12.07.10 eine Mahnung sowie am 14.07.10 einen Brief mit der „letzten Mahnung“,die Rechnung zu begleichen,incl.5,-€ Mahngebühr.Erst habe ich überlegt,ob ich ihnen einen Brief schreiben soll,nachdem ich aber die ganzen Foren gelesen habe,spare ich mir das und warte auf die Dinge die da kommen.Ich wäre dankbar-wenn schon jemand über diese letzte Mahnung hinaus weitere Info’s hat-für weitere Reaktionen seitens Content4U!!!

    Lia

  8. Hallo,

    ich habe letzte Woche auch die „letzte Mahnung“ per Post zugesandt bekommen und hatte mich eigentlich auch dazu entschieden einen Brief zu schreiben, aber nach diesen Erfahrungsberichten werde ich vermutlich auch keinen schreiben. Dieser Brief würde noch dazu gar nicht ankommen, da diese Adresse in Frankfurt anscheinend nicht existiert, wie bereits oben beschrieben!!!!

    Ich bin echt mal gespannt, was die sich noch einfallen lassen um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen!!!!

    Timo

  9. Hallo Ihr alle zusammen heute kam meine letzte Mahnung per Post 101,00 Euro überall das gleiche hab mich vorhin versucht schlau zu machen und werde auch nicht zahlen allerdings ein mulmiges Gefühl ist schon da aber das ist ja wohl die Taktik dieser Leute werde auf jeden Fall den Brief an die Bank schreiben also mal sehen was wird nur Mut,Leute!

  10. Wir haben heute (22.07.10) eine „Letzte Mahnung“ von Content4U über 101,00 Euro per Post erhalten, nachdem wir schon per E-Mail mehrmals angeschrieben wurden. Wir sollen das Geld bis zum „22.07.10“ auf deren Konto einzahlen. (Wäre eh schon zu spät)
    Der Witz ist nur, die Firma bezieht sich auf ein Datum vom 30.03.10, wo wir angeblich was heruntergeladen haben sollen. An diesem Tag waren wir überhaupt nicht online. Woher haben die unsere Adresse? Den Namen schreiben sie auch noch falsch. Sie drohen mit Schufaeintragungen, Inkassobüros u. beziehen sich auf irgendwelche Paragraphen und Nachweisbarkeit durch IP-Adresse.
    Heute haben wir uns an die Rechtschutzversicherung und deren Anwalt gewandt. Der Anwalt teilte uns mit, die Firma sei bekannt für diese Machenschaften. Wir sollten auf keinen Fall reagieren und irgendeine Zahlung tätigen. Warum läßt unser Staat solche Betrüger gewähren?

  11. Hallo, als auch Betroffener kann ich hier nur den Tip geben alle Emails ausdrucken und dazu auch die Warnungen aus dem Internet auch gegen die Deutsche Zentral Inkasso ausdrucken. Das ganze unter den Arm geklemmt und zur Polizei und Strafanzeige erstatten.
    Je mehr es tun umso eher schaltet sich die Staatsanwaltschaft ein.

  12. Ich habe gestern das erste Schreiben des Inkassounternehmens erhalten,m soll nun 153 Euronen zahlen….gut das ich eh nicht zahle, ist mir also egal.
    Ich habe aber den Brief der Verbraucherzentrale auf mich zugeschnitten und werde diesen der Inkasso schicken, wenns nichtn hilft….schaden tut es auch nicht…
    Also, auf keinen Fall zahlen….und abwarten….
    Lieben Gruss

  13. Hi,

    habe das gleiche problem mit der Content4U. Am Sa. habe ich auch einen Brief von der Inkasso bekommen, selbst anrufen geht nicht, da man dort garnicht durch kommt und auf die emails wird auch nicht reagiert.

    Abwarten.

  14. Hallo Gerti,
    ich habe ihren Kommentar vom 22.06.10 gelesen. Nun bin ich auch betroffen. Auch ich werde nicht zahlen.
    Kannst du mir vielleicht mal schreiben, wie es bei dir weiter gegangen ist. Hast du noch mal was von denen gehört, oder Mahnen sie weiter. Es wäre ganz lieb, wenn ich eine Antwort bekäme, LG Uschi!

  15. Hallo Stefan,

    Auch ich bin betroffen, und habe eine Rechnung von denen bekommen. Auch werde nicht zahlen.
    Aber vielleicht kannst du mir mal schreiben, was aus deiner Sache geworden ist. Mahnen die weiter, oder haben sie es ein gestellt. Für deine Antwort wäre ich die sehr dankbar.

    • Hallo Uschi,

      bei mir ist fall ja etwas anders gelagert, da ich nicht wirklich betroffen bin. Wenn Du Dir die bei den einzelnen Seiten angefügten PDF-Dateien ansiehst, wirst Du feststellen, dass dort irgend eine Unsinnige Adresse drinnen steht. Ich bekomme immer nur mit, wenn die irgendwelche unsinnigen Mails verschicken.

      Ob sie also außerhalb des Internets weitere Maßnahmen einleiten, kann ich nicht sagen, da ich ja nur deren Emails bekommen.

  16. Hallo,
    eben hat mich fast der Schlag getroffen. Ich soll 96,00€ zahlen! Ob ich tatsächlich was runtergeladen habe kann ich nicht nachvollziehen. Wenn diese Firma aber für solche Abzocke bekannt ist, kann mir vielleicht jemand sagen, wie man sich am besten verhält. Ich werde da wohl morgen erstmal anrufen. Der Firmensitz ist in Rodgau und zahlen soll ich an die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin. Kann mir jemand einen guten Rat geben?

    • Hallo Nathalie,
      lies mal genau durch, es sind nicht 96,00 EUR sondern mindestens 192,00 EUR, denn der angebliche Vertrag hat eine Laufzeit von mindestens 2 Jahren. Meine Schwiegermutter hat mit über 70 Jahren angeblich dort Downloads gemacht. Ich bin dabei die Sparkasse zu informieren, dass sie Beihilfe zum Betrug leisten, ob die das wirklich tun wollen. Frankfurter Gerichte gehen inzwischen tatsächlich von Betrug aus.

  17. Hallo,
    ich bin auch betroffen.
    Vergangenes Jahr habe ich Open Office von der besagten Seite heruntergeladen. Ca. 3 Wochen später kam die Rechnung. Nach einem Telefonat im der Verbraucherschutzzentrale hab ich nur mit einem Musterschreiben geantwortet und nichts weiteres unternommen. Gestern habe ich dann die Zahlungserrinnerung erhalten. (gleicher Text wie oben). Lustig finde ich nur das ich wieder eine andere Bankverbindung habe. Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden aus dem ersten Schreiben !!! Zahlungserinnerung Sparkasse Neubrandenburg-Demmin !!! Sehr komisch !!! Ich werde mich gleich wieder bei der Verbraucherschutzzentrale melden, aber ich gehe davon aus das die mir sagen werden einfach nichts zu unternehmen und die Sache auszusitzen.

  18. Hallo

    mich hats auch am 25.1. erwischt. Ich hätte am 5.12. etwas heruntergeladen. War erst sehr verunsichert, aber Rückfragen beim Verbraucherschutz und die vielen Kommentare zu Content4u im Netz haben mir Sicherheit gegeben. Ich werde es einfach aussitzen. Die Sparkasse in Neubrandenburg-Demmin habe ich angeschrieben. Die haben der content4u das Konto gekündigt, müssen es jedoch wegen einer einstweiligen Verfügung des Landgerichts Neubrandenburg vorerst 2 Monate weiter bestehen lassen. Die kriminellen Machenscahften sind denen bekannt. Staatsanwaltschaft in Darmstadt habe ich auch benachrichtigt.
    Ich werde auf gar keinen Fall Zahlen.
    Könnte man doch bloß mal viele Leute zusammenbringen, die gemeinsam mal die Firma „aufsuchen“.
    Von Gerschäftsführer Viliam Adamca existieren übrigens Fotos. Google mal. Sieht schon fies aus.

  19. Hallo

    Ich bin auch bedroffen, muß ich zahlen ??
    Habe heute am 28.01.2011 eine Zahlungsaufforderung bekommen von der besagten Firma CONTENT4U
    und ich weiß auch nicht mehr ob ich an den besagtem Datum 11.12.2010 wie es angegeben ist irgentetwas kostenpflichtiges heruntergeladen zu haben. Rechnungsnummer RE60-351612
    Bezahlen soll ich eben 96.- Euro zu Überweisen an die Sparkasse Neubrandenburg- Demmin
    Muß ich mich da an die Polizei wenden oder erst mal abwarten was weiterhin einfach geschied.
    Natürlich will ich auch auf keinen Fall was bezahlen für nicht benutzte Dienste !!
    Wär kann mir da Bitte weiterhelfen oder weitere Radschläge geben zu den besagten Fall eben.
    Wäre natürlich dankbar für jeden gutgemeinten Ratschlag eben. Danke !!

  20. Ich bin auch betroffen. Habe am 08.02. eine Zahlungsaufforderung über 96 Euro via e-mail bekommen und am 11.02 schon die „letzte Mahnung“ mit Androhung von Schufa-Eintrag und Inkassoverfahren. Das ganze ist der Jahrebeitrag für eine „Premiummitgliedschaft“ für 2 Jahre. Also wird mir wohl noch eine Rechnung ins Haus flattern. Ich bin mir nicht bewusst irgendetwas von diesen Leuten heruntergeladen zu haben. Bei der Verbraucherzentrale wurde ich heute etwas beruhigt. Sie haben Widerspruch für mich eingelegt. Tipp der Verbraucherzentrale: Post von Content4U nicht öffnen, Adresse schwärzen und ab damit in den Briefkasten mit dem Vermerk „Annahme verweigert“. Das dürfte diese Abzocker wenigstens etwas ärgern, da sie dann Rückporto zahlen müssen.

  21. Hallo
    Bin auch von diesem Abzockportal befallen!
    Habe bis jetzt eine Zahlungsaufforderung und heute eine Zahlungserinnerung erhalten!
    Mir wurde nun schon mit einem Inkasso-Büro und einem gerichtlichen Verfahren gedroht!
    Ich werde jeedoch keineswegs zahlen!
    Sollte ich mit den Aufforderungen und Erinnerungen zur Polizei gehen?
    Zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses war ich noch nicht volljährig (bzw erst 15).
    Ist mein Vertrag dann überhaupt rechtlich gesehehn gültig?
    Solche Abzocker sollte man alles einsperren!!!

  22. hm ich habe heute ein schreiben der deutschen zentral inkasso bekommen nachdem die vorangegangenen mahnungen postwendend im müll gelandet sind. jetzt überlege ich am montag zu einem anwalt zu gehen warum legt man diesen betrügern nicht das handwerk?

  23. Ich bin vor einem Jahr in diese Falle geraten. Da ich gewerblich mit eigener Firma tätig bin, ist nicht sicher, ob die nicht doch an mein Geld herankaommen.
    Nach diversen Mahnungen habe ich letzte Woche eine Zahlungsaufforderung der „Deutsche Zentral Inkasso“ erhalten. Ich werde auch jetzt nicht reagieren und warte weiter ab.

  24. Schön, das man nicht allein ist. Ich bekam heut das Schreiben von der Inkasso Firma.
    Alle versuche dort anzurufen schlugen fehl. Danach fing ich an zu surfen und entdeckte für mich super Lösungen. Erst hatte ich etwas Angst, denn bis jetzt hatte ich alles ausgesessen. Als der Brief kam, war es schon mulmig. Doch nun werde ich Dank eurer Infos ganz entspannt weiter diese Sache aussitzen. Bleibt alle standhaft und hoffentlich hat dieses Schrecken bald ein Ende.

  25. Vergangenes Jahr zahlte ich nach endlosen Aufforderungen bei Content4u 96€. Trotzdem erfolgten zahlreiche Mahnungen und Incasso-Nachrichten bis ich die Bestätigung des Zahlungseingangs durch das kontoführende Institut schickte.Heute kam die Zahlungsaufforderung für das 2. Jahr.
    Per Mail wies ich die zurück. Das kontoführende Institut weiß über die Firma bescheid und will sich vom Inhaber trennen.
    Zahlen werde ich dieses mal nicht. Genutzt habe ich nie das Angebot.

  26. Heute habe ich nach einigen Mahnungen auch eine Zahlungsaufforderung von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen. Wie soll ich mich nur verhalten? Jetzt bekomme ich langsam Angst.

  27. Hallo!

    Mich würde mal interessieren, ob denn überhaupt irgend jemand jemals einen Mahnbescheid erhalten hat oder ob überhaupt noch irgendetwas nach der „Zentralinkasso“ passiert ist????
    Nirgendwo lese ich etwas von einem Gerichtsverfahren oder einem Mahnbescheid.

  28. Ich habe mir eine Anwältin genommen und Strafanzeige wegen Betrugs und Nötigung gestellt. Ich werde auch zur Verbraucherzentrale gehen.

    Grüße

    Brigitte

  29. Heute bekam ich Mail:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für Ihr Schreiben, in dem Sie uns auf die Geschäftspraktiken der Firma ProPayment GmbH und Content4u GmbH informieren.

    Da die Commerzbank sehr großen Wert darauf legt, ausschließlich mit seriösen Geschäftspartnern zusammenzuarbeiten, haben wir die Angelegenheit in Hinblick auf Ihre Vorwürfe überprüft und die aus unserer Sicht erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihnen jedoch aus rechtlichen Gründen keine detaillierteren Auskünfte über die Konsequenzen mitteilen dürfen.

    Sehr geehrter Herr xxx, ich möchte Ihnen für Ihre offenen Worte danken und Ihnen an dieser Stelle versichern, dass wir stets alles erforderliche tun, um betrügerische Handlungen zu verhindern.

    Mit freundlichen Grüßen
    xxx xxx
    Qualitätsmanager

    Commerzbank AG
    Privat- u. Geschäftskunden
    Qualitätsmanagement

    Postanschrift: 60261 Frankfurt am Main
    Geschäftsräume: Kaiserplatz, Frankfurt am Main

  30. ich bin mit der letzten mahnung zur polizei gegangen und habe strafanzeige
    erstattet. ich warte noch auf einen blauen Brief der Staatsanwaltschaft !!!
    heute – 4 Wochen später – erhielt ich „noch schläfrig“ einen Anruf der Polizei, dass das Verfahren
    eingestellt wäre und ich zahlen solle ???!!! jetzt gehe ich nochmal zur Polzei und frage mich -oder die Polizei-
    warum sie mich informiert und nicht die staatsanwaltschaft. seltsam ?! mhmhmhm

  31. Das Beste wäre bei den Banken anrufen und nach dem Inhaber der angegebenen Konten fragen und der Bank Bescheid sagen das sie mit Verbrecher zusammen arbeiten. Irgenwann wird dann wohl keine Banke mehr solchen Leuten ein Konto gewähren.! Das müssten so viele wie möglich tun, den ich glaube eine gute Bank hat einen Ruf zu verlieren! Gruß Horst

  32. Hallo ihr lieben ich habe heute den 1.9 .2011 eine weitere mahnung erhalten von Content4U nur der hacken ist ich war noch nie auf der seite bzw .habe etwas geDownload soll aber 157,13€ bezahlen ..vorallen das sie über das Internetinkasso.Gmbh gehen und mir raten anbieten..was soll der scheiß ich bezahle für nichts wenn ich nicht mal weiß um was es geht ….vor allen frag ich mich woher die unsere adressen und ip her holen ……ich weiß echt nicht wie ich mich verhalten soll .

    lg Anastasia

    • Hey ,
      mir ist genau das gleiche Passiert wie Anastasia. Habe heute eine Mahnung von 101,00 Euro erhalten. Sie Drohen mit Inkasso usw. !!!!!

      Mache erst mal nichts. Lasse es drauf Ankommen. Solche Verbrecher mir ist Schleierhaft wo die meine Daten herhaben.

      lg

  33. Hallo Leidensgenossen,

    habe heute sogar 2 schreiben bekommen mit der aufforderung 158,36 Euro zu bezahlen ( Warum muß eigentlich jeder von uns was anderes bezahlen? ), es war mal „wieder“ eine zweite mahnung und danach kommt wieder die letzte mahnung usw.. Kann mir jemand sahen wie lange das noch geht oder wie weit? Ganz wohlt fühlt sich wohl hier keiner in seiner Haut. Oder?

    Danke

  34. Hallo Leute, ich kann jedem sagen, ruhig Blut, Geht ins internet und schaut euch die Firma Content4u oder Internet Inkasso an, Dann wisst Ihr, es sind Betrüger. Herr Franco hat 3 verschiedene Namen, seine Frau erscheint auch schon mit 2 Namen, und beachtet die Verflechtungen.
    Man Sollte mal alles, wirklich alles ausdrucken und der Staatsanwaltschaft zusenden.Leider braucht man dafür viel Papier und viel Farbatronen und Zeit. Als, Keine Angst, es wird erstmal nichts passieren, und viele tausend hier haben die Ohren und Augen auf. Sollte sich etwas tun, jeder erfährt es.

  35. Hallo zusammen,
    mich hat es leider am 12.02.2012 „erwischt“ bin über Google auf die Anmeldeseite geraten. Hier ist der Hinweis auf die Kosten dieses Service klein oben rechts in der Ecke versteckt. Ich gebe sehr gerne zu, dass habe ich übersehen… Auch die erhaltene Mail mit dem Aktivierungslink wurde gleich und automatisch in Spam verschoben. Beim Ausfüllen des Formulares mit den persönlichen Angaben fragte ich mich plötzlich „was machst du hier eigendlich…?“ und verließ die Seite ohne die Eingaben zu bestätigen. Nun kam eine Rechnung 96€ für nichts! Bin dann zur Verbraucherzentrale, werde das Zustandekommen des Vertrages anfechten und den Rest aussitzen. Vielleicht schreib ich auch noch ein E-Mail an die auf der Rechnung angegebene Bank.

Kommentare sind geschlossen.