Abofallenabzocker wie die Content4U-GmbH werden immer dämlicher

Über Abofallen findet man im Netz ja mittlerweile genung, so dass ich mir größere Ausführungen hier mal spare. Dass dieses Pack nur das Beste von seiner Kundschaft will, nämlich ihr Geld, dürfte auch klar sein.

Weiterhin drüfte auch klar sein, dass sich die Betreiber  möglichst keine Arbeit machen wollen. Dass die allerdings zu doof sind, Adressen zumindest auf deren Syntaktische Korrektheit zu überprüfen, hätte ich jetzt doch nicht gedacht. Ich hab das Glück (oder auch Pech, je nach dem, wie man’s sieht) Eigentümer der Domain shsh.de zu sein. Da ich über diese Domain viel Mailverkehr mit unterschiedlichen Mailadressen abwickle, hab ich dort eine Catch-All-Adresse eingerichtet, d.h. dass alle Mails, die an irgendwas-0815-4711@shsh.de tatsächlich in meinem Postfach landen. Gestern abend kam eine Mail von der Content4U-GmbH, die ich Euch nicht vorenthalten will:

ZAHLUNGSAUFFORDERUNG

Kundennummer: DS-15791
Rechnungsnummer: RE60-114879

Sehr geehrte/r Herr / Frau Ppppppppppppp,

wir bedanken uns für Ihre kostenpflichtige Anmeldung vom 18.02.2010 mit der
IP-Adresse 91.3.88.157 über Download-Service.de und freuen uns Sie als Kunden bei unserem Premium Download-Portal
www.Download-Service.de begrüßen zu dürfen.

In Ihrem persönlichen http://www.Download-Service.de Login finden Sie redaktionell aufbereitete Inhalte und
Informationen zum Thema Computer-Software, sowie zahlreiche Premium-Funktionen. Für die Bereitstellung und
Erbringung unserer Dienstleistung erlauben wir uns, das vereinbarte Nutzungsentgelt gemäß folgender Aufstellung in
Rechnung zu stellen:

————————————————————————–
12-Monatszugang für Download-Service.de – 96,00 EUR
Zeitraum: 18.02.2010 – 18.02.2011 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
————————————————————————–
zu zahlender Rechnungsbetrag: 96,00 EUR
————————————————————————–
————————————————————————–

Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag von 96,00 EUR bis zum 13.05.2010
unter Angabe des Verwendungszwecks 60-BBLSMV-114879-NQKPWW-1
auf unsere Bankverbindung:

Kontoinhaber: Content4U GmbH
Kontonummer: 700 139 41
Bankleitzahl: 460 517 33
Bankinstitut: Stadtsparkasse Freudenberg

Bei EU-Überweisungen:
IBAN: DE48 4605 1733 0070 0139 41
Swift/Bic: WELADED1FRE

Verwendungszweck: 60-BBLSMV-114879-NQKPWW-1

Wir bitten Sie den oben genannten Betrag innerhalb der gennanten Frist zu überweisen,
um die Entstehung zusätzlicher Mahnkosten zu vermeiden.

Wenn Sie Ihre Zugangsdaten oder Ihr persönliches Passwort vergessen haben,
können Sie jederzeit unter http://www.Download-Service.de/request_password Ihre Daten erneut anfordern.

Sollten Sie Fragen zu dieser Rechnung oder unserem Dienstleistungsangebot haben,
steht Ihnen unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 8 -18 Uhr
unter +49-1805-881140724 (14 cent / Minute aus dem deutschen Festnetz,
Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min.) zur Verfügung.

Wenn Sie gemäß § 14 UStG eine Rechnung mit ausgewiesener Mwst wünschen,
kontaktieren Sie uns bitte unter Angabe Ihrer Rechnungsnummer unter der E-Mail – Adresse Mwst@Content4U-GmbH.de.

Im Anhang finden Sie die Rechnung im Originalformat auf unserem Briefpapier.

Der Anhang ist virenfrei. Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader, um sich
die Rechnung anschauen zu können.

Mit freundlichen Grüßen,

Content4U GmbH
Rechnungsstelle

————————————————————————–

Persönliche Rechnungssignatur:
QCOPTJADHOWWVGCQJJGLLQEECYWKSJTDWZFMNQAC

Content4U GmbH – Klostergasse 5 – 04109 Leipzig
Geschäftsführer: Viliam Adamca

Steuernummer: beantragt

An dieser Mail hing dann auch noch dieses PDF dran: RE60-114879

Die Komplette Postadresse im PDF-File lautet:

Uuuuuuuuuuuuuuuu Ppppppppppppp
öööööööööööööö54
666666 äääääää
Österreich

  • Also meines Wissens sind die Postleitzahlen Österreich 4-Stellig
  • einen Ort äääääää gibt es glaub ich nicht
  • eine Straße Namens öööööööööööööö54 warscheinlich auch nicht

Interessant ist auch die Rechnung selbst, denn die m. M. eigentlich ungültig, da sie sich nicht die nach  §14 UStG Abs. 4 Nr. 2 erforderliche Steuernummer enthält. Der Hinweis dass diese Beantragt ist, reicht m. E. nicht aus. (Dies ist keine Rechtsberatung, sondern lediglich die Niederschrift meiner eigenen Meinung)

Ach ja, die in der Rechnung angeblich verwendete IP-Adresse passt auch nicht zum Land.

Da ich diese Seite nie besucht habe, werd ich natürlich nicht zahlen. Ich bin mal gespannt, ob irgendwann wieder lustige, automatisierte Post, vieleicht von nem Anwalt oder so kommt…. Wenn ja, veröffentliche ich das dann wieder hier. 😉

Update: Ich hab die Verlinkungen in der zitierten Mail durch linkfreie Text ersetzt, da ich auf solche Abzocker nicht verlinken möchte. Die Links wurden durch Copy & Paste irrtümlich übernommen.

Update: Die Mahnung ist da…

Bitte kopiert nicht die gesamte Email von Content4U in die Kommentare, denn die landen sonst im Spamfilter und müssen dann von mir Händisch freigegeben werden. Dies werde ich ab sofort nicht mehr tun.

Update (16.09.2010): Hab da grad noch was lustiges zu dem Sauhaufen gefunden.

Update (16.02.2011): NEIN, ich werde Euch nicht anrufen weil Ihr nicht wisst, was ihr machen sollt. Wer lesen und verstehen kann ist hier klar im Vorteil. Der Blogpost hier unterscheidet sich von 100 % aller Kommentartoren/-innen dadurch, dass sie tatsächlich betroffen sind und so ein Stück Altpapaier in ihrem Briefkasten (das Postfach, dass auch ohne Internet funktioniert) gefunden haben. Ich dagegen mach mich eigentlich nur über die Dummheit der Abzocker lustig, da sich wohl irgend ein Scherzkeks dort angemeldet und als Email-Adresse <irgendwas>@<meine andere Domain> angegeben hat und die einfach zu Doof sind, vor dem Abzocken ihre Datenbank zumindest auf Syntaktische Korrektheit zu prüfen.

222 thoughts on “Abofallenabzocker wie die Content4U-GmbH werden immer dämlicher

  1. Hallo,

    ich habe gerade eben genau diesselbe Mail bekommen. Ich habe nie so ein Abo wissentlich bestellt.
    Wie ist denn die Geschichte bei Dir in der Zwischenzeit weitergegangen?

    Herzliche Gruesse
    Isabelle

    • Hallo Isabelle,

      also bis jetzt ist nix weiter gekommen. Aber wenn was kommt, werd ich das natürlich hier verbloggen.

      Gruß
      Stefan

  2. Hallo,
    ich habe auch diese nette email von content bekommen.
    Frage: wie kommen die an meine email-Adresse und Postanschrift und IP ??????????

    Gruß Anke

  3. Hallo Stefan!
    Danke für dein beitrag über Steuernummer echt stark!
    Ich habe ebenfalls in die fahle geraten wo ich am 23.03.2010 nach suche freie anti Virus Programm war wurde per Link weiter geleitet und obwohl ich es schriftlich und per I-Mal am 24.03.2010 widerrufen habe bekam eine Rechnung 96,00 Euro mit 10Tage frisst zu zahlen was ich natürlich nicht zahlen werde.
    Gruß Nikolaj

  4. Bin froh auf dieser Seite gelandet zu sein. Habe am 28.3.10, 17.55 Uhr unwissend, dass Kosten auf mich zukommen dieses Programm geladen. Erhielt Benutzerziffer und Kennwort. Hiernach legte ich sofort um 18.31 Uhr Widerspruch ein. Da die Mail nicht versendet wurde, widersprach ich schriftlich am gleichen Tage. Am 1.6.10 erhielt ich dann die berühmte Zahlungsaufforderung über 96.00 Euro. Sendete an die Buchhaltung@Content4U-GmbH.de eine Email mit der Anlage meines Widerspruchs. Bekam eine Rückmeldung „wir haben Ihre Support-Anfrage erhalten und in unser Support-Ticket-System aufgenommen. Ein Mitarbeiter wird sich in Kürze per E-Mail bei Ihnen melden und Ihre Anfrage beantworten. Wir bitten um etwas Geduld.“
    Dann weiter wie hier angegeben die Tel.Nr. 0180 5669811-01 v.8.00 – 18.00 Uhr.
    Am 4.6.10 habe ich mich in die Warteschlange dieser Nr.eingehängt. Nach mehr als 10 Minuten meldete sich eine Frau Kuhn. Sie sagte mir, dass mein Widerspruch nicht gültig sei, da ein Vertrag zustande gekommen wäre. Hieraufhin bekam ich von denen eine Email aus Frankfurt/Main mit Text und der nochmaligen Zahlungsaufforderung incl. Anlage des gekürzten Widerrufsrecht.
    Interessant der letzte Absatz:
    „Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind und bei Abschluss des Vertrags in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handeln, besteht das Widerrufsrecht nicht.“
    Habe nun einen Termin beim Verbraucherschutz und werde nicht zahlen. Sollte weiterhin eine Mahnung kommen werde ich auch die Polizei einschalten und einen Fachanwalt beauftragen.
    Mache mit diesen Leuten das Handwerk zu legen.
    Gruß Gerti

    • Hallo liebe mitgeschädigten, ich bin auch vor kurzem in die downloadfalle getreten.Ich kann nur dazu sagen geht auf folgenen linkhttp://www.abofallen.info/page/public/tricks/overview_tip.php

      Lest euch das alles mal durch und dann braucht ihr keine angst mehr zu haben

    • Ich habe schon etliche „Letzte Mahnungen “ erhalten. Es war aber leider nie die lETZTE:
      dARAUf hin habe ich Content 4U aufgefordert mich zu verklagen. Nun ist Ruhe im Karton.

      • Ich fordere die Abzocker schon seit Monaten auf mich zu verklagen, inzwischen rot und in gaaanz großen Buchstaben – ohne Erfolg. Das Dolldreisteste ist, dass ich am selben Tag gleich mehrere „Verträge“ mit verschiedenen E-Mail Adressen abgeschlossen haben soll… Die Rechnung kam erst ein halbes Jahr später! Die Rechnungsadresse ist schon falsch, aber der Schock kam heute, als ich – ungefragt – das angeblich verlangte „Anmeldeprotokoll“ bekommen habe: ich bin schon 86 Jahre alt! Da arbeite ich noch jeden Tag und hätte schon längst in Rente sein können… Und diese Herrschaften erdreisten sich, mich darüber zu informieren, dass das Fälschen beweiserheblicher Daten strafbar ist.

    • Hallo Gerti

      Mir geht es genau so wie Dir ,blos erst im Dezember 2011. Habe auch Wiederruf nach 2 Tagen eingelegt wurde abgelehnt. Jezt habe ich einen regen E-Mail Verkehr mit der Firma. Zahlen tue ich nicht. Wie ist es bei dir ausgegangen?

      Tschüs Roland

  5. War heute bei der Polizei und habe eine Strafanzeige gegen die Firma Content4U-GmbH gemacht .
    Dort hat man mir gesagt man soll auf keinen fall bezahlen.

    • Prima Wolfgang,
      hatte auch nichts anderes vor, als nicht zu zahlen. Es sitzen viele im gleichen Boot. Bin wirklich gespannt was hieraus wird. Werde wieder an Akte 2010 im SAT 1 erinnert, da augenblicklich im Programm. Dorthin sollte man sich auch wenden.
      Gruß Gerti

  6. mir wäre es auch wichtig, ob alle hier vielleicht schon mal über Google earth die Quirinstraße 8, 60599 Frankfurt Main und die Adresse Klostergasse 5, 04109 Leipzig gefunden haben. Letztere Adresse gibt es aber nicht die erste in Frankfurt. Die Klostergasse 5, sieht aber nicht nach einem Bürogebäude aus, dort befindet sich wohl ein Restaurant.
    Gruß Gerti

  7. Hi,
    meine Mutter hat auch so nen dämlichen Brief unter dem Titel „Mahnbescheid“ bekommen. Schon beeindruckend, wie die anhand der angelbich ermittelten IP die Anschrift des Internetusers zuordnen. Normalerweise rückt ein Provider sowas nur bei Strafanzeige raus.
    Statt sich an Akte 2010 zu wenden, sollten wir alle mal beim „Downlaod-Service“ freundlich anklopfen und dann die dortige Geschäftsausstattung auf Widerstandsfähigkeit test.
    Wie auch immer, wir werden erst reagieren, sollte mal ein „Gerichtlicher Mahnbescheid“ eintreffen – aber das wird wohl nie passieren.
    Randy

  8. Auch ich habe diese Zahlungsauuforderung über 96,00 EUR und 3 Wochen später eine Zahlungserinnerung erhalten. Den Anhang habe ich wegen möglicher Viren nicht geöffnet.
    Anstelle Bezahlung habe ich Strafanzeige gegen content4u erstattet.
    Grüsse

  9. Dieter sagt:
    14.Juli 2010 um 17:35

    Ich habe heute gleich zwei Briefe von besagter Fa.
    bekommen.Man bietet sogar Ratenzahlung an ist doch
    ein Witz!Bei mir geht das schon seit diesem Jahr Mai.
    Die sehen von mir keinen CentUnd ich werde auch Anzeige
    erstatten wenn ich weitehin von dieser Fa.bekomme

    Auf diesenKommentar antworten

  10. Hallo an Alle,
    dieses habe ich mit Schrecken gestern erhalten:
    Von: Buchhaltung@Content4U-GmbH.de
    Datum: 07/14/10 14:59:13
    An: muenz.eden@googlemail.com
    Betreff: Download-Service.de 2. Mahnung – Ihre Rechnungsnummer RE60-152887

    LETZTE MAHNUNG

    Sehr geehrte/r Herr/Frau Münz-Eden,

    unsere Rechnung RE60-152887 vom 04.05.2010 wurde trotz Zahlungserinnerung
    vom 04.06.2010 nach wie vor nicht ausgeglichen. Wir fordern Sie daher nachdrücklich auf,
    den nachfolgend aufgeführten Betrag inklusive Mahnkosten durch unverzügliche Überweisung auf
    unser Geschäftskonto unter Angabe des u.g. Verwendungszweckes zum Ausgleich zu bringen.
    Sollten Sie die Forderung inzwischen beglichen haben, so betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

    ——————————————————
    12-Monatszugang für Download-Service.de – 96,00 EUR
    Zeitraum: 12.03.2010 – 12.03.2011 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
    Verzugspauschale: 5,00 EUR

    Zahlungsbetrag: 101,00 EUR
    (Ohne Abzug sofort zahlbar)
    ——————————————————
    Zu Ihrer Information:

    Die aufgeführte Entgeltforderung beruht auf einem mit uns abgeschlossenen
    Dienstleistungsvertrag über die Bereitstellung der Online-Datenbank http://www.Download-Service.de.
    Sie haben sich für dieses Dienstleistungsangebot auf der Webseite http://www.Download-Service.de mit der IP-Adresse 91.97.112.146 unter Angabe ihres Namens,
    ihrer Anschrift und E-mail Adresse eingetragen.

    Ferner haben Sie uns gegenüber bestätigt, die diesem Vertrag zugrunde liegenden
    Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert
    zu haben. Das Ihnen zustehende Widerrufsrecht haben Sie gar nicht,
    nicht fristgerecht oder unwirksam ausgeübt.
    Hinsichtlich weiterer Einzelheiten beachten Sie bitte die Ihnen mit Vertragsschluss
    übermittelten und jederzeit unter Download-Service.de einsehbaren Verbraucherinformationen & Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

    Dass Verträge, die über das Internet geschlossen werden, grundsätzlich wirksam sind, hat der
    Bundesgerichtshof mit seiner Entscheidung vom 07. November 2001 Az: VIII ZR 13/01
    entschieden. Die rechtliche Grundlagen des zwischen Ihnen und uns geschlossenen Vertrages finden sich
    in §§ 311 Abs. 1, 271 Abs. 1 BGB.

    Den Anforderungen des Fernabsatzrechtes sowie der Preisangabenverordnung sind wir gerecht geworden,
    der Hinweis auf das Entgelt befindet sich klar und deutlich neben der Anmeldemaske.

    Auch über das Widerrufsrecht haben wir Sie ausreichend , sowie in Textform auf der Internetseite,
    als auch mit nochmaliger Zusendung bei der Anmeldeverifizierung, belehrt.

    Die Mahnkosten sind gemäß der Ausführungen in unserer Zahlungserinnerung
    gem. § 280, 286 als Verzugsschaden von Ihnen zu tragen.

    Hinweis:

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Sinne einer wirtschaftlichen Abwicklung
    unserer Vertragsverhältnisse den weiteren Einzug einem darauf spezialisierten Inkasso-/Rechtsanwaltsbüros übertragen werden.
    Dadurch entstehen Ihnen weitere Kosten und bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen weitere Nachteile wie z.B. ein negativer Schufa-Eintrag.

    Wir bitten Sie erneut, den oben aufgeführten Betrag bis zum

    21.07.2010

    durch Zahlung auf dem u.g. Konto unter Angabe des Verwendungszweckes

    60-BHTSSM-152887-QKKDEW-5

    auszugleichen.

    Unsere Bankverbindung lautet:

    Inhaber: Content4U GmbH
    Konto: 700 139 41
    BLZ: 460 517 33
    Bank: Stadtsparkasse Freudenberg
    IBAN: DE48 4605 1733 0070 0139 41
    BIC: WELADED1FRE

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen telefonisch unter +49-1805-66981101 (14 cent / Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk 42 Cent / Minute) zur Verfügung.

    Im Mailanhang finden Sie nochmals die Mahnung im PDF-Format sowie Allgemeine Informationen zum Vertagsschluss auf Download-Service.de

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihre Download-Service.de – Vertragsabteilung

    ————————————————————————-

    Persönliche Rechnungssignatur:
    FQRIICGEOZGBPTFQXJRQOQKISQDRAYCTDZPKKIHO

    Content4u GmbH – Quirinsstr. 8 – 60599 Frankfurt am Main
    Geschäftsführer: Viliam Adamca
    25699 Amtsgericht Leipzig
    Steuernummer: 035/230/37380

    Dank des eben Gelesenen bin ich beruhigter und werde auch nicht bezahlen.
    Ich hatte nach der ersten Zahlungsaufforderung versucht zu kündigen (nach fünf Minuten), das klappte nicht, dann habe ich per Einschreiben eine Kündigung geschickt mit der Aufforderung um Bestätigung derselben – da kam nichts und dann diese Mahnung.
    Nach meiner Meinung sind das Betrüger!
    LG
    Birgit

    • Hallo Birgit

      Das selbe schreiben habe ich heute auch bekommen.Ich werde zu meinen Anwalt hin gehen

      gruss Silke

    • hallo Birgit

      ich habe auch gestern den gleichen brief bekommen !

      werde mich auch mit händen und füssen gegen diese verbrecher wehren .

      ich bezahle auch nicht !

      [ Fullquote der kompletten Mahnung gelöscht, da Birgit den gleichen Text schon mal eingestellt hat – Stefan ]

    • auch ich habe den gleichen wisch bekommen,werde vieleicht auch anzeige erstatten.

    • auch ich habe heute den 23.07 eine mahnung von content4u in höhe von 96 euro erhalten. vorgestern per mail 2. mahnung aber von online content ltd.. haben wohl schon den firmenname geändert.auch ich werde nicht bezahlen.die können mahnen bis die schwarz werden.werde wohl in kürze post von der ehemaligen rechtsanwältin katja günther erhalten. die dame arbeitet mit denen zusammen.sie macht jetzt auf inkasso,weil ihr titel aberkannt wurde.habe vorhin mit der sparkasse in freudenberg gesprochen.das konto wird am 16.08 aufgelöst

    • Hallo Birgit ! Ich habe am 15.02.11 die gleiche Zahlungsaufforderung von Content4U bekommen. Werde morgen bei der Polizei Anzeige wegen Betruges erstatten und auf gar keinen Fall bezahlen.

      MfG
      J.Anders

  11. das gleich schreiben bekam ich gestern mit der post. die bekommen von mir keinen cent. abzocke

    • Download-service.de 96Euro und die Mahngebühren von 5Euro sind zusammen 101,00Euro

  12. Ich bekam nun eine Rechnung aus Leizig und 5 Moante später eine aus Frankfurt am Main. Nach Rücksprache mit der Verbraucherzentrale NRW zahle cih nicht und habe entsprechende Rechtsberatung erhalten. Mit der Abzockfalle fallen immer Leute rein und die Polzei und Staatsanwaltschaft schauen zu. Das ist Deutschland.
    Kriminelle haben hier noch Unterstützung vom Gesetzgeber

  13. Hinweis an Alle. Von der Verbraucherzentrale erhält man eine Vorlage für das Kündigungsschreiben, gegen geringe Gebühr. So habe ich Denen gekündigt. Von mir bekommen die keinen CENT

  14. Hallo

    seit Mai 2010 werde ich auch genervt von dieser Firma. Man hat mir heute sogar per Post die letzte Mahnung geschickt. Ich soll jetzt 101,-€ zahlen.
    Ich habe nie irgend einen Download-Service genutzt oder abgeschlossen. Es ist die gleiche Masche wie bei allen. Bei mir ist nun das Fass voll – ich werde noch heute eine Strafanzeige gegen diese Firma stellen ! Es langt.
    Solchen Leuten muss das Handwerk gelegt werden. Leider gibt es da eine ganze Menge von den Abzockern.
    Lasst euch nicht ins Bockshorn jagen – zeigt denen wos lang geht.

    mit freundlichen Grüßen
    Günter

  15. Soeben habe ich die letzte Mahnung erhalten.
    Selbstverständlich werde ich nicht bezahlen.
    Strafanzeige wurde erstattet.
    Ich bin gelassen, denn deren Service habe ich nie in Anspruch genommen.
    Wo haben die nur meine Adresse her?

    • Hey walt, sei doch froh, wenn Du die letzte Mahnung bekommen hast, dann kommt keine mehr…lach.
      Ich habe heute auch eine im Briefkasten gehabt. Allerdings nie vorher eine Zahlungserinnerung.
      Ich hatte das schon mal mit einer anderen Firma. Sitzfleisch beweisen und ignorieren, da kommt nix mehr, wie gesagt:“Letzte Mahnung“ nimm es wörtlich

  16. muss man dieses content4u eigentlich kündigen oder reicht es auch, wenn man überhaupt nichts macht?

    • Ich würde auch gern wissen, ob man überhaupt reagieren muss! Habe auch bereits eine schriftliche Mahnung bekommen!?

  17. Hallo

    habe heute auch meine letzte Mahnung erhalten, werde morgen auch Strafanzeige erstatten. Kennt jemand die Firma Connects 2 Content GmbH? Die haben das bei mir auch schon einmal versucht und ich glaube das sind ein und die gleichen. Der Name klingt dämlicherweise ziemlich ähnlich und der Rechungsaufbau ist der selbe. Ich weiß nicht wie man so blöd sein kann. Unsere Rechtsberatung auf der Arbeit hat mir geraten es zu ignorieren oder wenn ich mich besser fühle soll ich Strafanzeige erstatten und weil die anscheinend sehr hartnäckig sind, werde ich morgen der Polizei einen Besuch abstatten und der netten Buchhaltung dies auch mitteilen. Die besagte andere Firma hat mich, nach Mitteilung das ich es an meinen Anwalt weitergeleitet habe, dann komischerweise nie wieder kontaktiert………….. Also ich rate jedem eine Starfanzeige zu machen.

  18. Hallo ihr Lieben,

    sagt mal habt ihr von der Content4U GmbH auch die letzte Mahnung per Post erhalten. Ich habe die Mahnungen vorher immer nur per E-Mail bekommen nun schau ich heute in den Briefkasten und finde die letzte Mahnung vor.

    • hallo ramona,
      bekam die auch 2mal auf e-mail und heute mit post die letzte mahnung sogar mit ratenzahlungsvereinbahrung..ich ignoiere das ganze erstmal auf jedenfall kriegen die kein geld von mir..lg hanne

  19. Ich habe heute am 16.Juli 2010 auch eine letzte Mahnung v. 14.07.2010 von Content4U erhalten.
    Ich hatte zwar die Browser-Seite aufgerufen und meine Adresse und Alter angegeben. Dass der Download-Service für den Zeitraum vom 08.03.2010 bis 08.03.2011 96,00 Euro kosten soll, habe ich
    erst in den AGB gelesen. Weil ich das nicht wollte, habe ich die AGB nicht durch anhaken bestä-
    tigt, was aber jetzt in dem Anschreiben behauptet wird, und habe die Web-Adresse gelöscht.
    Ich kann mir jetzt nicht erklären, wie es zu einem wirksamen Vertrag gekommen sein soll.
    Ich habe diesen Download-Service nicht in Anspruch genommen. Ich werde deshalb, und weil ich
    keinen wirksamen Vertrag aus meiner Sicht abgeschlossen habe, dieser Abzocke-Firma keinen Cent bezahlen. Ich wüsste allerdings jetzt gerne von kompeteten Leuten, wie ich mich verhalten sollte.

  20. habe heute auch die Mahnung, welche ich euch schon kopiert hatte, schriftlich im Briefkasten erhalten.
    Werde einfach nur ignorieren!
    Liebe Grüße an Alle und gute Nacht
    Birgit

  21. Hallo

    habe die Zahlungsaufforderungen immer per E-Mail erhalten. Gestern habe ich gegen die Firma Strafanzeige erstattet, der nette Beamte meinte auch das war das beste was ich machen konnte, alleine hier in Hessen liegen diese Firma schon 25 Strafanzeigen vor und ich möchte nicht wissen wieviele es schon sind in anderen Bundesländern. ALSO MEIN AUFRUF AN ALLE ERSTATTET STRAFANZEIGE JE MEHR LEUTE ES TUN UM SO BESSER!!!!! Genau das hat mir der Beamte bestätigt, also keine Angst und besucht mal eure Polizei……… diesen Abzockern muss das Handwerk gelegt werden. Ich bezweifle es das ich je einen Mahnbescheid von denen bekommen werde, das kostet die ja Geld und das wollen die ja wohl nicht ausgeben, sondern ehe die Kohle von anderen abzocken. Somit ignoriere ich weitere Zahlungsaufforderungen von denen und werde erst wieder aktiv wenn wirklich ein Mahnbescheid kommt……….

    ALSO AB ZUR POLIZEI UND STRAFANZEIGE ERSTATTEN……..

  22. hello,
    habe von content4U drei zahlungsaufforderungen via post bekommen. als die erste kam hab ich sofort angerufen. die behaupteten ich hab sicher ihren service genutzt und der beste spruch war: wenn sie sich nicht angemeldet haben, müssen sie eine anzeige gegen unbekannt stellen, da jemand unter ihren namen bei uns war. ich habe auf nichts mehr reagirt und nichts mehr getan. heute kam jetzt die letzte mahnung über 101,00 € (5,00 € mahngebürgen).
    hab der bank eine schöne mail geschickt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe den Verdacht, dass über das Konto …………. bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht um Abofallen. Ich appelliere an Sie, das Konto zu kündigen und das eingegangene Geld an die Absender zurück zu überweisen.

    Hochachtungsvoll

    Ich werde nicht zahlen und bin gespannt was noch kommt und ob die bank auf meine mail reagiert.

    lg van

  23. Hallo an Alle,
    mir ging es genau so wie euch Alle.
    Habe nie die Seiten besucht und weiß auch als Computeranfänger überhaupt nicht wie das funktioniert.
    Habe auch die letzte Mahnung erhalten,stelle auf euren Rat hin am Montag Strafanzeuge.
    Gruß
    frank

  24. hallo,
    ich habe keine mail gekriegt, dafür aber einen Brief mit dem gleichen Inhalt. Verstehe garnicht was das soll und danke an euch. ich werde es selbstverständlich auch ignorieren
    Gruß
    Lena

  25. hallo zusammen,
    uns hat es auch erwischt, mehr gesagt meinen Sohn, 17 Jahre, hat einen angeblichen kostenlosen Download vorgenommen.
    Am Samstag, kam die letzte Mahnung 96,00€ plus 5,00€ Mahngebühr, haben jedoch nie zuvor einen Brief erhalten.
    Ich zahle nicht und werde Stafanzeige stellen.
    Gruß
    Kerstin

  26. Dallo. Ihr Mitleidenden,

    ich habe auch heute auch die „letzte Mahnung “ erhalten. Obwohl ich bei der ersten Rechnung Einspruch erhoben habe. kam zunähst eine erste Mahnung, die ich nicht beantwortet habe und nun auch die zweite als „Letzte Mahnung“. Ich weiß von früheren ähnlichen Fällen, daß man nicht reagieren soll und auf keinen Fall etwas bezahlen. Die Drohung mit einem Rechtsanwalt und einem Inkassobüro sollte man nicht ernst nehmen. Erst wenn eine gerichtliches Mahnschreiben kommen solte, waas sehr unwahrscheinlich ist, muss man sofort widersprechen. Dazu wird es erfahrungsgemäß aber nicht kommen.
    Ich werde nicht reagieren und auch nicht zahlen.

    Gruß

    Karl Heinz

  27. Es scheint das Content4u arbeitet wellen weise immer wen ich nächste Mahnung bekomme läuft auch im verschiedene Foren im Netz eine Anträge welle hat schon jemand ein Gerichtliche Mahnung gesehen? Oder wenigstes von Inkasso Büro?

    • Das bemerke ich auch hier bei den Blogstatistiken. Immer dann, wenn mal wieder so eine „Welle der freundlichen Briefe“ losgetreten wird, steigen hier die Zugriffszahlen um das 10 Fache des normalen.
      Normal hab ich hier ca. 20-30 Zugriffe, aber seit die wieder mit ihrem Spam angefangen haben, schwanken die Zugriffe hier zwischen 300 und 450 am Tag.

  28. Ich habe zwar nie eine Rechnung bekommen, dafür aber sofort eine letzte Mahnung.
    Wenn es nicht ungesetzlich wäre sollte jeder die 5 Euro Mahngebühr auf ein Sammelkonto überweisen, von dem man einen Schlägertrupp bezahlt der die entsprechenden Leute über einige Wochen etwas einschüchtert. Das wäre gut angelegtes Geld.

  29. Hallo Gerti.
    Mir ging es genauso Ich hatte eine Aufforderun von Olav Tank mit gebühren 138.-€ bezahlt.
    jetzt kommt schon wieder eine Zahlungsauffoderung von 96.-€.Wie soll man da vorgehen.

  30. Hallo,

    heute habe ich eine Rechnung per Post erhalten. Ich habe die „Annahme verweigert“ und an den Absender zurückgeschickt.
    Mal abwarten, was jetzt passiert.

    Gruß
    Karl Heinz

  31. Hallo,
    auch ich erhielt vor einigen Tagen per Mail eine 2te Mahnung und heute in schriftlicher Form
    die 2. Mahnung. Da mir persönlich nicht bewußt ist eine Leistung dieser unbekannten Art bestellt zu haben war ich erst einmal daran interessiert zu erkunden was hinter dem Namen der Firma steht.
    Ich habe nicht einmal einen Festnetzanschluß, geschweige DSL oa.
    Das Netz ist voll von Hinweisen, negativer Art über diese Firma.
    Ich werde eine Anzeige erstatten um solchen Leute, die sich vermehren, das Geschäft etwas zu erschweren. In der Klostergasse 5 in Leipzig scheint es sich um Briefkastenfirmen zu handeln, diese Anschrift findet man öfters. Ich werde persönlich mal recherchieren.

  32. Hallo an alle „Genervten“

    auch ich (bzw. noch besser mein nicht strafmündiges Kind) hat heute die 2 Mahnung (natürlich ohne vorherige Rechnung und 1 Mahnung) bekommen. Zahlen wird bei uns keiner — aber wie ist eigentlich die Meinung / Rechtsprechung bez. der von mir investierten Zeit (für die Strafanzeige) und der eventuellen Kosten für Porto / Einschreibegebühren für Kündigung (obwohl ich mich dazu entschlossen habe gar nicht zu reagieren!)? Kann ich da was einfordern, da die meiner Meinung nach mit unrichtigen Behauptungen agieren (falsche Anschuldigungen) und sich bei mir Unwohlsein breit macht (mein Körper fühlt sich verletzt = Körperverletzung).

  33. Hallo,

    nach nun etwa eineinhalb Monaten habe ich die „letzte Mahnung“ erhalten. Darin steht, dass ich den Betrag „unverzüglich überweisen“ soll, da es sonst auf Inkasso-/Rechtsanwaltbüros übertragen wird etc.

    Soll man darauf reagieren? Also zahlen werde ich schon mal gar nicht 😉 aber sollte man da irgendwie „schriftlich“ darauf reagieren oder gar nicht?
    Nach der ersten E-Mail, die ich von Content4U erhalten habe, habe ich Widerspruch eingelegt (per E-Mail). Reicht das?

    Soll ich diese ganzen Briefe, E-Mails etc. einfach ignorieren?

  34. Hallo Wolle,
    als ebenfalls Empfänger einer entsprechenden Mahnung finde ich die Erwähnung einer Körperverletzung gar nicht so abwegig. Obwohl ich heute meine Leibspeise bekam, hat sie mir nicht mehr geschmeckt. Wie viele vor mir, werde auch ich morgen bei der hiesigen Polizei eine Strafanzeige gegen diese Firma stellen.

  35. Hallo an alle!
    Hab auch die letzte Mahnung ohne Vorwarnung bekommen. Hab die Seite nie genutzt und deshalb Strafanzeige wegen Betrugs erstattet.

  36. Hallo aus der Schweiz….
    Offenbar braucht da einer noch ein bisschen Feriengeld um sich zu verdrücken wenns zu brenzlig wird
    Auch ich werde diese „Ferien“ nicht mitfinanzieren. Mit dem Versand der letzten Mahnung kehrt ja wieder Ruhe ein, wenn nicht gibt es noch andere Möglichkeiten die Ruhe wieder herzustellen.
    Übrigens ist auf der schriftlichen letzten Mahnung vom 21.07. unten bei den Angaben zur Firma eine Steuernummer angegeben 035/23037380 wäre spannend ob bei allen geplagten die gleiche Nummer steht
    Am 4. Mai schreibt Stefan die Steuernummer sei beantragt, hat Content diese wirklich erhalten oder ist es eine unglaubwürdige Angabe ?

  37. Hallo Wolfgang,
    bin direkt froh dass ich deinen Kommentar noch entdeckt habe. Bin ebenfalls aus der Schweiz und dachte schon ich sei der einzige form Switzerland. Alle Angaben die du erwähnt hast sind auch bei mir aufgeführt, auch bezüglich der Steuernummer, was diese auch immer zu bedeuten hat.

    Ich denke ich werde mal abwarten, und wenn von irgendeinem Gericht mal irgendwas kommt dann meinen Privatrechtschutz einschalten.

  38. Hallo Gerti,

    bei mir ging es genauso, hatte sogar mit Einschreiben per Rückantwort widersprochen.
    Habe den ganzen Fall an die Staatsanwaltschaft nach Leipzig geschickt.
    Diese ermittelt nun wegen versuchten Betrugs.
    Viele Grüße
    Wolfgang

  39. Hallo Ihr,

    ich habe auch so eine letzte Mahnung per Post erhalten.
    Bin durch einen Link auf diese Seite gekommen,habe dort zwar meine Daten hinterlassen. Aber erst im Nachgang etwas von Kosten erfahren. Eine Rechnung oder Mahnung ist bei mir nie angekommen (vielleicht im Spamfilter hängen geblieben).
    Hat jemand von euch schon Post nach der letzten Mahnung erhalten?
    Wie soll ich mich verhalten? (außer nicht zahlen)

    Grüße JH

  40. Hallo an alle,

    habe heute ebenfalls die letzte Mahnung erhalten. 101.- Euro für Content4U – sauber!!! Interessant ist: die Steuernummer 035/230/37380, bei mir aber nicht aus Frankfurt sondern aus der Borsigstr. 35 in Rodgau. Habe bis jetzt nicht widersprochen und werde mir auch nicht die Mühe machen. Gehe morgen lieber gleich zur Polizei.
    Was mich interessiert: verschicken die die Rechnungen anhand der IP-Nummer oder des angegebenen Namens? Weiss das jemand von euch? Wenn die die Rechnungen anhand des Namens verschicken werde ich mir die Mühe machen und ein paar Neukunden mit meiner Adresse bei denen anmelden. Das freut die Porto- und Aufwandskosten. (uuuuaaaaahhhh – hab einfach Wut im Bauch, das man mit diesen Fauleiern immer wieder Arbeit hat!!!)

    Grüsse an alle und bitte nicht aufregen sondern Anzeige erstatten.

    Birgit

  41. Hallöle nochmal,

    die Frage mit der IP-Adresse hat sich erledigt, habs gerade über die Angabe bei Senior1 gelesen. Oki, wünsche eine gute Nacht und Grüsse

    Birgit

  42. Hey zusammen,

    nun hab ich schon seit längerer Zeit nichts mehr von der Content4U gehört. Ich habe dort eine Mail hingeschickt und gedroht eine Strafanzeige zu machen, wenn ich in Zukunft nicht in Ruhe gelassen werden. Ich habe noch die Frage gestellt woher die überhaupt meine Daten haben und den Datenklau erwähnt.

    Lg

  43. Hallo habe auch eine Mail am 01.09.2010 bekommen
    von content4u.Die Adresse ist diesesmal Borsigstr.35 63110Rodgau
    Steuernr.035/230/37380 Amtsgericht Frankfurt am Main.
    Auch ich war Überrascht und wußte von nichts und werde nicht Bezahlen.

  44. Hallo zusammen,
    ja…auch mich hat es erwischt und ich bin fasst auf diese Verbrecher hineingefallen.Doch dank der vielen Hinweise werde auch ich nicht bezahlen sondern Strafanzeige erstatten und auch die NEUE Bank dieser Bande informieren, in meinem Schreiben soll ich an die: Wirecard Bank einzahlen. Klar, jetzt ist denen Ihr Konto bei der Sparkasse Freudenberg weg…da musste ja ein neues Konto her, am besten eine im Ausland. Ich soll meine Rechnung bis zum 13.09. zahlen, werde ich natürlich nicht tun. Ich informiere hier weiter, was sich danach gibt!

  45. Hallo „Ihr Geschädigten“
    habe auch heute (16.9.2010) eine Zahlungsaufforderung von Content4u für -Download-Service- ab 23.8.2010 über 96 € erhalten. Soll auch an die Wirecard-Bank zahlen. Ausser direktem Widerspruch mache ich natürlich nichts. Was mir nur bei der Zahlungsaufforderung aufgefallen ist: die angegeben IP Adresse ist nicht meine. Seine eigene IP-Adresse findet man übrigens unter http://www.wieistmeineip.de außerdem ist mein Name falsch geschrieben. So ist er bei meinem Provider nicht registriert. Wo die wohl diese Adressedaten her haben ? Sobald ich Mahnung etc. erhalte erfolgt Strafanzeige.

  46. Habe gerade noch festgestellt, daß man ja jede IP-Adresse ermitteln kann mit Standort usw. Ist es nicht möglich, daß die Betrüger, ohne daß man etwas im Internet gemacht hat, einfach IP-Adresse und Anschrift zusammenbringen und dann einfach eine Zahlungsanforderung versenden ?

    • Nein, so einfach ist das nicht. Der ermittelte Standort auf der von Dir genannten Seite ist nur ganz ungefähr dein Standort, und hat nicht selten garnichts mit deinem tatsächlichen Standort zu tun.

      Der Einzige, der IP-Adressen und Anschrift des Anschlussinhabers zusammenbrigen kann, ist der Provider. Und der macht das nur auf Anweisung eines Richters bzw. Staatsanwalts.

      Content 4 U und die ganzen anderen aus der Betrügerbrance schreiben einfach alle die an, die in die Datenbank auf besagter Webseite eingetragen wurden (Edit: Schau dir doch mal die PDF-Datei oben an, und überleg mal, ob die Daten dort von einem Provider bzw. einer legitim genutzten DAtenbank stammen können) . Ob das der Empfänger der Rechnung war oder nicht, können die ert mal nicht beweisen. Leider gibt es viel zu viele Rechnungsempfänger, die spätestens bei der Mahnung Angst bekommen und dann einfach Zahlen. Von daher ist das sogar noch lukrativ, wenn jeden Tag nur 1 zahlt.

      Un so lange das so ist, wird man die Schweine nicht los.

  47. Stefan, ich meine nicht, daß die Betrüger die IP-Adresse und den Namen exakt zusammen führen müssen. Theoretisch brauchen die doch nur eine Anschrift mit passende Email-Adresse und eine IP Adresse der Region. Wenn die jetzt so eine Zahlungsaufforderung nach 3 Wochen schreiben, weis doch kein Mensch mehr was er in Internet gemacht hat und wie seine IP-Adresse vor 3 Wochen war.
    Egal wie es auch sei, wenn ich noch etwas von Content4U höre werde ich sofort Strafanzeige stellen.

    • Warum sollen die sich denn die Mühe machen? Die wenigsten Opfer kennen sich mit dem Internet so gut aus, dass sie wissen, was eine IP-Adresse überhaupt ist und wie man sie überprüft. Und die, die es wissen, fallen in der Regel auf die abzocke nicht rein. Wenn ich eine Rechnung bekomme, vergleiche ich auch nicht die dort genannte IP-Adresse sondern überleg mir, ob ich im angegeben Zeitraum irgendwas im Netz gemacht habe, was die Ursache für die Rechnung sein kann.

      Es soll sogar schon Rechnungen gegeben haben (hab leider selbst noch keine gesehn), die Syntaktisch falsche IP-Adressen hatten. Entweder hatten die 1 Oktet zu viel, oder die Werte waren auserhalb des gültiogen bereichs (z.B. 123.456.789.012). Und selbst damit haben sie noch jemanden gefunden, der gezahlt hat.

      Die Geschichte mit der IP-Adresse ist sozusagen nur ein Trojanisches Pferd, damit da was auf dem Blatt steht.

  48. Hallo !

    Es ist eigentlich nicht fassbar , was diese Firma sich erlaubt .
    Bin letztes Jahr darauf reingefallen – und habe … nach vielem hin und her … leider bezahlt .
    Dieses Jahr wollte ich wieder das Kostenlose Anti Vir , herunter laden – und es ist wieder passiert .( so schnell kann man gar nicht reagieren , wie das alles abläuft . ), denn nach dem Letzten Jahr , passe ich immer besonders auf . Verstehe nicht , wie sich diese Firma , einfach bei Chip oder anderen da Zwischen mogeln kann !! Jetzt kommen natürlich Mahnungen über Mahnungen . Aber ich werde nicht wieder bezahlen
    Denn ich habe wissentlich nichts geordert – sondern
    bin rein gelegt worden . !!
    Es ist gut , dass es dieses Forum gibt .
    Verstehen kann ich es nicht , dass eine Firma so etwas machen kann – denn ich finde das ist BETRUG !!
    Auch hat diese Firma sich erst bei mir gemeldet , nachdem die Einspruchsfrist , vorüber war .
    Ich denke das ist Taktik . !!

    Werde den allgemeinen Rat befolgen . und nicht bezahlen .

    Gruss U.E.

  49. habe ich auch gleiche rehnung beckomen dan habe ich inder internet gegangen die kommentare habe gesehen da mich entschiedet nicht zuzahlen

  50. Hallo Leute

    Ich schlage mich auch seit Februar diesen Jahres mit dieser Abzockerfirma Content4U herum.

    Offensichtlich ist diese besagte Firma recht umtriebig da hier ja Geschädigte aus Deutschland und der Schweiz schon reingepostet haben. Ich bin aus Österreich.

    Bei mir wars ebenfalls der Fall dass ich auf diesen „kostenlosen Download“ reingefallen bin und habe die erste Rechnung erst 2 Monate nach dem angeblichen „Geschäftsabschluss“ bekommen. Logischerweise nach Ablauf der gesetzlichen Rücktrittsfrist. Und bekomme seitdem Mahungen per Post und E-Mail. Leider war es bei mir nicht der Fall dass die Sache mit der „letzten Mahnung“ gegessen war. Die letzte Zahlungsaufforderung von unglaublichen 150 EURO bekam ich von einem Inkassobüro.

    Auch beim österreichischen Konsumentenschutz steht dieses Unternehmen bereits auf der „schwarzen Liste“ der Abzockerfirmen.
    Hab mir dann auf dessen Homepage ein vorgedrucktes Schreiben vom Internetombudsman downgeloadet und per Einschreiben an diese Firma geschickt.
    Darauf ist natürlich nicht reagiert worden und ich bekomme weiter munter Mahnungen.

    Mir wurde vom österreichischen Konsumentenschutz ebenfalls geraten auf keinen Fall zu zahlen und nicht zu reagieren auf die Post von diesem Unternehmen oder von einem Inkassobüro. Und ihnen diese Schreiben weiterzuschicken. Und mich sofort an den Konsumentenschutz bzw. Anwalt zu wenden wenn die Schreiben von Gericht kommen.

    Weiß irgendwer ob schon wer Schreiben von Gericht bekommen hat?

    • Hey Tanja,

      ich habe heute auch ein Schreiben von der Deutschen Inkasso Zentrale Berlin erhalten.

      Was hast du da gemacht?
      Einfach den Wiederspruch den du an die Content4U gemacht hast noch mal hin geschickt?
      Hast du nach dem Inkasso wieder etwas erhalten?

  51. hallo tanja.

    habe heute auch post von der deutschen zentrala inkasso bekommen (153,62 € zu zahlen bis 01.10.2010 ). habe auch schon seit februar mit denen zu tun, diese betrüger.
    da kommt eh nichts bei rum. ich habe dirket nachdem ich die rechnung per mail bekommen habe widerspruch eingelegt ( fristgerecht ) und trozdem immer wieder mahnung bekommen.
    ich mach mich da nicht verrückt, ich habe den einlieferungsnachweis der post und da können die garnix machen.

  52. Hallo Verena.
    Ich habe heute genau das gleiche Schreiben bekommen.
    Die gleiche Summe von 153,62 Euro zahlbar bis zum
    01.10.2010.Mit mir nicht

  53. Hallo zusammen,
    ich schlage mich auch mit der Content4u seit mai 2010 herum. Nach diversen Mahnungen, Einspruch meinerseits usw. haben ich heute ein Schreiben der Deutschen Zentral Inkasso über EUR 153,51 erhalten. Und jetzt? Hat schon jemand einen Mahnbescheid erhalten ? Eigentlich bin ich mir sicher, daß ich nicht auf dieser download-service.de Seite war und auch keine 96,– aktzeptiert habe, aber ein mulmiges Gefühl bleibt. Ach ja, bei der Polizei war ich auch und wollte Strafanzeige stellen. Dort meinte man allerdings, da kann man nichts machen……..

    • Hallo Sabine,
      Du solltest trotzdem mit dem Schreiben zur Polizei gehen, denn diese ist verpflichtet, Deine Anzeige aufzunehmen. Federführend ist die Staatsanwaltschaft in Frankfurt, die gegen den sogenannten „Frankfurter Kreisel“ ermittelt. Diesen Leuten und ihren Praktiken muss ein Ende bereitet werden.

  54. Auch wir haben am Samstag von der Deutschen Zentral Inkasso ein Schreiben bekommen mit der freundlichen Bitte bis 1.10l.2010 153,62 Euro zu bezahlen. Da wir uns auch seit Februar mit Content4u rumschlagen werden wohl alle in nächster Zeit von dieser Inkasso-Firma ein Schreiben erhalten.
    Am besten alles wegwerfen. Sollte jedoch ein gerichtlicher Mahnbescheid kommen, da ist wohl jetzt doch mit zu rechnen, unbedingt firstgerecht Einspruch einlegen. Content4u muß dann gerichtlich klagen. Das werden die wohl bei den vielen geprellten Internetbenutzern nicht machen, da jedes Gerichtverfahren erst einmal dem Kläger Geld kostet.

  55. Also keine Angst vor diesen Inkasso-Firmen. Es wird immer viel gedroht aber in den seltesten Fällen geklagt. Das wird bei der Firma Content4u nicht anders sein. Die hoffen immer auf die Gelder von den Leuten die sich nicht wehren. Davon scheint es ja immer noch genug zu geben – sonst würden diese Firmen nicht immer weiter machen.

    • Hallo Mitstreiter,

      auch ich habe am Samstag vom Inkassobüro ein schrteiben über die Zahlung von 153,14€ erhalten.
      Seit dem 22.7.2010 habe ich eine Zahlunbgserinner, eine letzte Mahnung und nun das Schreiben vom Inkassobüro erhalten. (Eine Rechnung ahbe ich nie bekommen, daraufhin hääte ich ja auch Widerspruch einlegen können, also sparen die sich die Rechnung und beginnen gleich mit Mahnungen)
      Ich habe bisher noch auf gar nichts reagiert, aber jetzt habe ich denen folgendes Schreiben geschickt:

      Sehr geehrte Damen und Herren,
      ich beziehe mich auf Ihre Zahlungserinnerung vom 22.7., Ihre Mahnung vom 16.8. unddas Schreiben vom Inkassobüro vom 17.9.2010. in denen letztlich 153,14€für eine Serviceleistung verlangt werden, die ich nie in Anspruch genommen habe.

      Ich bestreite, dass das zwischen Ihnen und mir das behauptete Vertragsverhältnis besteht.
      Ich bin 72 Jahre alt und würder mir nie so einen Scheiss herunterladen, ich weiss noch nicht einmal was das ist und wozu man diese „Serviceleistung“ verwenden kann.
      Ich widerrufe und kündige den Ihrer Meinung nach bestehenden „Vertrag“ und sehe darin nichts weiter als eine arglistige Täuschung.
      Ich ersuche Sie um eine schriftliche Bestätigung binnen einer Woche
      a) für den Erhalt des Schreibens und
      b) über die Nichtigkeit des Vertrages
      und darauf folgend um die Löschung meiner sämtlichen bei Ihnen gespeicherten Daten.
      Weiterhin untersage ich Ihnen ausdrücklich die Weitergabe meiner Daten an Dritte.
      MFG
      Eine Kopue die4ses Schreibens geht an das Inkassobüro

      • Hallo Christine,

        das Porto dafür hättest Du Dir sparen können, denn da wird keine Antwort, und schon garnicht die von die gewünschte erfolgen.

        Solange Du keine Post vom Gericht bekommst, würd ich einfach garnix machen. Wenn dann ein Mahnbescheid kommen sollte, einfach fristgerecht Widerspruch einlegen. Du brauchst noch nicht mal anzugeben warum. Der nächste Schritt wäre dann, dass die ein Gerichtsverfahren in die wege leiten. Das werden sie aber nicht tun, da sie hier als Kläger zunächst einmal die Gerichtskosten vorstrecken müssten. Diese bekommen sie nur wieder, wenn sie dem Gericht beweisen können, dass die Forderung rechtens ist. Und das können sie in der Regeln nicht.

  56. hallo ihr geschädigten ich möchte micht einreihen in diese Liste, habe im Juli eione Mahnung bekommen mit 96.– und 5.– Mahngebühr dies war das erste Mail. Ich habe schriftlich widersprochen mit Einschreiben und Rückantwort. Die Rüchantwort ist bis heute nicht erfolgt.
    An 17.9.2010 wurde durch die Deutsche Zentral Inkasso, Berlin Forderung verschickt mit 153,60. Ich werde diesen Betrag nicht bezehlen und mit meinem Anwalt weitere Schritte einleiten.

  57. alles wegwerfen ist glaube ich nicht die richtige Methode. Aufbewahren für den Fall einer möglichen Klage alle Schreiben sind wichtig auch von der zeitlichen Abfolge.

  58. Hallo an alle ! Ich habe so viele Foren besucht und überall das gleiche. Auch ich habe Mahnungen und ein Schreiben der Berlin Inkasso erhalten. Bisher alles ignoriert und weggeschmissen. Erst wenn tatsächlich Post vom Amtsgericht kommen sollte, werde ich reagieren. Also immer locker bleiben und nicht einschüchtern lassen.

    • Hallo an alle!

      Ich werde es genauso machen. Ich werde auf keinen Fall zahlen! Des einzige was ich mache is mir die Mahnungen usw aufzubehalten, mehr nicht.

      Ich bezweifle sehr dass diese Sache vor Gericht gehen wird da es schon so viele Geschädigte gibt. Einfach nicht einschüchtern lassen.

      Bei jedem seriösen Unternehmen im Internet bekommt man die Rechnung sofort nach dem Geschäftsabschluss umgehend per E-Mail zugesand. Bei Content4u bekam ich erst 6 Wochen später die Rechnung.
      Und wenn man sich hier die Einträge so durchliest is egal ob man da mit Einspruch oder Rücktritt innerhalb der Frist reagiert hat oder nicht – es ist in jedem Fall ignoriert worden. Und es werden weiter Mahnungen verschickt.

      Wie gesagt, ich werde erst wieder reagieren wenn die Post von Gericht kommt. Dann werde ich zum Konsumentenschutz gehen und einen Anwalt einschalten. Aber ich bezweifle dass das passieren wird!!!

      Also einfach durchhalten.

  59. Eigentlich sollten wir ein Rundschreiben mit allen Unterschriften aller Geschädigten hier starten und an AKTE oder so weiterleiten.

    Vor solchen Fimen muss doch gewarnt werden!!

  60. Hallo Stefan, ich danke Dir für De8ine3n Kommentar.
    Ich werde es aussitzen und abwarten. Geld sehen die jedenfalls von mir nicht. Ich hab nichts zu verschenken, und schon gar nicht an solche Abzocker.
    Gruss Christine

  61. Habe heute nun Antwort von der Staatsanwaltschaft bekommen. Die Firma sei grundsolide. Deshalb sind alle Ermittlungen eingestellt worden. Hat man da noch Worte???

    • Hallo Reinhard,
      habe hier noch nichts von Dir gelesen, kannst Du bitte erläutern wie es zu der Antwort der Staatsanwaltschaft gekommen ist? Hast Du etwa schon einen gerichtlichen Mahnbescheid erhalten oder hast Du „nur“ so eine Anfrage gestellt?
      Gruß Hans

    • Das ist aber erschreckend und stellt alles hier auf den Kopf! Hältst Du uns auf dem Laufenden, wie es bei Dir weitergeht?

  62. Meine Freundin hat auch so eine Rechnung bekommen, was macht man da muss man das bezahlen???
    Wie ich das hier so lese werden die ja richtig reich dabei und das fuers Nichtstun.

  63. Kann durch aus sein, dass content4u auch hier unruhe stifftet, dass noch mehr Leute bezahlen. Ich wäre dafür wir fahren mal gesammelt nach Rodgau und machen ein bisschen Krawall!!

  64. Hallo Leute,

    zunächst einmal herzlichen Dank für die tollen Infos, die ich hier erhalten habe.
    Ja, auch mich hat es erwischt. Das war schon im Juni und ich habe auf nichts reagiert. Nun aber hat es eine neue Dimension erhalten, denn heute kam ein Mahnbescheid, dem ich widersprechen werde. Da mich die ganze Sache jetzt doch ziemlich nervt, will ich mich auch all denen anschließen, die Anzeige erstatten. Wie gehe ich am besten vor? Machen wir da was gemeinsam? Es wäre toll, wenn ich hier eine Rückinfo bekäme…

    Übrigens ist hier eine neue Bankverbindung angegeben, man arbeitet jetzt mit einer SPK in Neubrandenburg-Demmin.

    Vielen Dank dafür und herzliche Grüße,
    H.-J. Penther

  65. Hallo zusammen!

    habe heute ebenfalls eine Zahlungsaufforderung der Firma Content4u erhalten. Werde auch nicht bezahlen. Aber ich weiß nicht wie ich mich richtig verhalten soll wenn die nächsten Mahnungen usw. kommen.
    Vielleich kann mir jemand einen Rat geben, der schön länger mit dieser Firma kämpft.

    Liebe Grüsse
    Andrea

    • Solange kein Mahnbescheid vom Gericht kommt, würd ich garnix machen. Wenn was vom Gericht kommt, dann sofort! Widerspruch einlegen und vieleicht mal mit dem Anwalt deines Vertrauens ne Runde plaudern.

  66. hallo zusammen,

    na das scheint ja ein virus zu sein..

    ich habe die 2.mahnung per mail obwohl ich widerspruch / einschreiben/rückschein lt verbraucherschutz, eingereicht habe und darum gebeten habe dieses schriftlich zu tun. mails kommen auch nicht immer an…

    ich werde auch nicht bezahlen und warten, denn ein einzug durch ein inkassounternehmen ist ohne titel und gerichtsurteil nicht möglich auch ein schufaeintrag nicht.

    dann können wir alle gemeinsam vor gericht gehen, wenn es soweit sein sollte, was ich nicht glaube.

    wir werden auf dem laufenden bleiben…

  67. Hallo

    auch ich bin in die Falle getappt. Werde nach all diesen Informationen hier nicht zahlen und die Sache aussitzen. Dennoch werde ich morgen Anzeige bei der Polizei erstatten.

    Gruß und weiter so – zusammen packen wir die Betrüger

    Cay-Erik

  68. Nachtrag: ich sehe 3 Einträge heutigen Datums. Scheinbar ist Content4u heute wieder mal sehr aktiv (habe auch heute die Rechnung bekommen)

  69. Hallo an alle

    Wir haben heut auch von denen wieder eine Mahnung bekomm,ich hatte auf die ertse E Mail von denen geantwortet das ich auf keinen Fall Zahlen werde nur haben die darauf nix geschrieben.Und jetzt kam die erste Mahnung zu uns.
    Ich denke wir werden auch nicht Zahlen

  70. Hallo zusammen,

    auch ich habe heute eine Rechnung erhalten. Die Anmeldung liegt allerdings bereits zwei Monate zurück! Habe nach erhalt der Rechnung Widerspruch eingelegt, auch wenn ich nicht mit einer Antwort Rechne.
    Auch ich werde auf keinen Fall bezahlen!!!

  71. Hallo,
    hab heute auch eine Mail von denen bekommen. Kommt nach der ersten Mail von eienm Anwalt noch eine zweite?
    mgh Richy

  72. Hallo an Alle
    bbei uns fing das Drama mit dem Schreiben eines Inkasso Anwaltes an woraufhin ich erst mas still gehalten habe, das war so Oktober 2010 herum. Erst danach kamen zwei Mahnungen und erst gerade heute die „letzte Mahnung“.
    Natürlich haben wir nicht gezahlt und auch ich wrde die Polizei einschalten!

  73. Hallo.

    Ich habe auch von Content4U eine Rechnung und heute eine Letzte Mahnung bekommen.

    Ich würde auch gerne die Firma anzeigen.

    Hat schon jemand Erfahrung damit ?

    Intresiert es die Polizei überhaupt ?

  74. Das würde mich auch mal interessieren. Müsste die Polizei ja eigentlich interessieren bei der Häufung von “ Fake Mails“.

  75. Hallo Gerti,
    richtig muss es heißen: Quirins-Straße, habe über Google crome die Quirins-Straße 8, in Frankfurt gefunden. Es handelt sich um ein Geschäftsgebäude mit mehreren Firmen. Auch bei der Klosterberg-Straße 5 in Leipzig handelt es sich um ein Gebäude in dem mehrere Firmen
    ansässig sind.
    Übrigens: Heute kam die 3.Mahnung von den Betrügern. Wir sitzen das ganze aus.
    Gruß Gisela

  76. leider konnten wir bis zum heutigen Tage keinen Zahlungseingang auf unsere Rechnung RE60-319431 vom 17.12.2010 feststellen. Sicherlich handelt es sich dabei um ein Versehen. Sollten Sie inzwischen gezahlt haben, so betrachten Sie dieses Schreiben bitte als gegenstandslos.

    Kundennummer: DS-209348
    Rechnungsnummer: RE60-319431

    ————————————————————————–
    12-Monatszugang für Download-Service.de – 96,00 EUR
    Zeitraum: 16.11.2010 – 16.11.2011 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
    ————————————————————————–
    zu zahlender Rechnungsbetrag: 96,00 EUR
    ————————————————————————–
    ————————————————————————–
    Ich habe heute auch so eine Mail bekommen, obwohl ich nie etwas bestellt habe. Interessant ist nur das ich an einen andere Sparkasse überweisen soll, als oben. Dies ist nur ein kleiner Teil meiner EMail:

    Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag von 96,00 EUR bis zum 02.02.2011
    unter Angabe des Verwendungszwecks ************
    auf unsere Bankverbindung:

    Kontoinhaber: Content4U GmbH
    Kontonummer: 320 002 2638
    Bankleitzahl: 150 502 00
    Bankinstitut: Sparkasse Neubrandenburg-Demmin

    Ich werde mich jetzt an AKTE 2011 bei Sat 1 wenden und eine Anzeige erstatten. Bitte helft mir und unterstützt mich dabei. Nur so können wir denen das Handwerk legen.

  77. Ich habe jetzt eine Mail, an Akte 2011 bei Sat 1 geschickt.
    Macht das bitte auch.
    Ich werde später auch noch zur Polizei gehen und Strafanzeige stellen.

  78. Hallo,habe ebenfalls eine Zahlungsaufforderung am 25.01.2011 bekommen Den Auftrag für eine Online-Bestellung soll ich aber schon am 30.11.2010 getätigt haben, wovon ich natürlich nichts weiß.Soll ich jetzt schon zur Polizei gehen oder die erstr Mahnung abwarten?

  79. Ich habe da noch was interessantes gefunden :

    Viliam Adamca = Viliam Adam?a *10.08.1986

    wird dem sog. „Frankfurter Kreisel“ um Michael Burat zugerechnet. Spezialität: Abofallen im Internet.
    Adamca ist im slowakischen Handelsregister mit dieser Adresse eingetragen: Novomeského 65, Nitra 949 11
    Content4U-Betroffene können ihre Anzeige & Schriftverkehr an die Staatsanwaltschaft Darmstadt, Mathildenplatz 15, 64283 Darmstadt senden.

  80. Ich habe mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen gesprochen, die sagten mir diese Firma ist als „schwarzes Schaf“ bekannt.
    Man sollte unbedingt reagiern und sagen, daß der angebliche Vertag wegen arglistiger Täuschung angefochten wird. Wenn man nicht reagiert sitzen die am längeren Hebel.

    Die haben spezielle Briefbeispiele z.b :Musterbrief fuer Erwachsene und Minderjaehrige 10- 2010.

    Und anzeigen würde ich auf jedenfall, mache ich auch.
    Ich habe noch was gefunden:

    Bis zum 1. Januar 2008 soll die Firma noch nicht die anrüchigen Methoden benutzt haben, welche ihr danach angelastet werden. Übernommen hat am 1. Januar 2008 Herr Villiam Adamca, Casselastr. 30 – 32, 60386 Frankfurt am Main.

    Herr Adamca ist demnach verantwortlich für die trickreichen Machenschaften der Firma. Man beachte, dass und Herr Villiam Adamca mit Casselastr. 30 – 32, 60386 Frankfurt bereits vor Abschluss eines Abtretungsvertrages die gleiche Anschrift hatten!
    Von Anfang 2008 (!) bis Ende Juni 2008 war noch Domaininhaber von gehaltsberater.de, danach ging die Domain an Adamca über. (Quelle: domaintools)

  81. Hallo Mitstreiter,
    habe auch etwas „Neues“ gefunden. Einige teilten doch mit, das sie eine Zahlungsaufforderung der Deutschen Zentral Inkasso = DOZ erhalten haben.
    Das Kammergericht Berlin teilt im Okt.2010 mit, dass gegen DOZ ein Widerspruchsverfahren gegen die Registrierung des Zentralinkassounternehmen läuft. Der Geschäftsführer [Name entfernt, 04.06.2013], bestens bekannt als fragwürdiger Eigentümer der Onlinequiz GmbH.
    Gleich und gleich gesellt sich gern.
    Gruß Gisela

  82. Hallo Zusammen,

    auch ich bekam gestern Mail mit Zahlungserinnerung. Sind denn mittlerweile Fälle bekannt, die erst mit gerichtlichem Mahnverfahren endeten? Wie ist momentaner Stand bei Dir Richard?
    LG
    Fritz

  83. Hallo ich habe heute so eine genannte Email von Contan4U erhalten wo ich eine Summe von 96€ zahlen soll. wie kommen die auf solche eine Summe? Und das kommische daran ist das so viele die gleiche Summe bezahlen sollen!!! Ich werde diese Summe auf gar keinen fall bezahlen.

    Hier ist die Kopie der Email:

    … Kopie der Email gelöscht – wer lesen kann (siehe Roter Text oben) ist klar im Vorteil …

  84. Also ich hab denen sofort nach erhalt der mail am 24.01.2011 geantwortet. In der Antwort habe ich geschrieben,dass ,wenn sie mir eine Mahnung shcicken,ich Kontakt zur Polizei aufnehmen werde.
    Bis jetzt keine Antwort.

  85. HALLÖCHEN LEUTE
    Habe heute auch nen brief erhalten;und vorn zug
    werde nicht bezahlen einfach nicht darauf antworten
    hört von allein auf,habe schon öfter solche briefe erhalten habe mich nicht einschütern lassenund siehe da hat aufgehört ;wenn die merken das da nichts zuholen gibt lassen die es bleiben bei mir war schon mal eingeldeintreiber von der inkasso ich sagte was er wolle er sagte er soll geld rein holen von der firma sowiesoda sagte ich wenn sie nicht sofort von meiner tür weg sind werde ich sie und diese firma anzeige,ein habe ich schon auffliegen lassen haben ihn morgens ausen bett geholt und gefragt was er damit zutun hat er lachte und sagte so einfach verdiene er kein geld also leute nicht bezahlen ruhe bewahren und lasst euch keine angst machen die kochen auch nur mit wasser es passiert nichts grüße

  86. Hallo,
    habe heute ebenfalls eine Mahnung von dieser feinen Firma bekommen.
    Hatte schon mal so etwas ähnliches mit einem Routenplaner. Irgendwann kommen dann auch Briefe vom Rechtsanwalt. Für Geld sind sich da manche auch für nichts zu schade.
    Meine Erfahrung: Nichts tun, nichts bezahlen, Nerven behalten. Irgendwann hört es auf. Jedenfalls kommt es nicht zum Gerichtstitel.

  87. Ich habe eben gerade auch so einen Brief bekommen…Allerdings nicht im Emailpostfach sondern im Briefkasten!! Ja!! Und ich werde bestimmt nichts Zahlen, da ich noch nie auf der Seite war. Aber ich finds „Klasse“, dass ich nicht alleine bin und ich nun über alles Bescheid weiß.
    Ich werde diesen Brief einfach ignorieren, sollte da noch etwas kommmen, setze ich einen Brief vom Anwalt auf =D

    Danke und liebe Grüße

  88. Hallo,
    habe heute die Mahnung zur Zahlungsaufforderung bekommen. Fast überflüssig, zu erwähnen,das ich keine Ahnung habe, wie diese Gangster auf mich gekommen sind. Wissentlich habe ich jedenfalls die Webseite nie gesehen. Anzeige wegen versuchten Internetbetruges habe ich heute erstattet. Darüberhinaus bin ich der Auffassung, das diese Leute nicht nur meine Zeit unberechtigt in Anspruch nehmen, sondern auch direkt unnötige Kosten (in meinem Fall Fahrtkosten) verursachen. ich denke, diese werde ich mal geltend machen und denen einen Mahnbescheid schicken. Mal sehen, was dann bei der gerichtlichen Klärung herauskommt. In jedem Fall: Zeigt diese Leute an; umso mehr Anzeigen vorliegen umso besser. Elvira

  89. Hallo alle zusammen,
    habe am 27.01.2010 die Sparkasse Neubrandenburg-Denim über das kriminelle Vorgehen der Content4U unterrichtet. Heute erhielt ich ein Schreiben von der Bank mit folgendem Wortlaut: Wir bedanken uns bei Ihnen für die Hinweise zu einer möglichen kriminellen Handlung im Internet, betreffend unseren Kunden mit der Kontonummer 3200022638.
    Durch unser Haus wurde bereits im Dezember 2010 eine umfangreiche Prüfung veranlasst und weitere rechtliche Schritte unternommen, um diesem Handeln Einhalt zu gebieten. Das Konto wurde unserers außerordentlich und fristlos gekündigt. Durch die Content4U GmbH wurde vor dem Landgericht Neubrandenburg eine einstweilige Verfügung erwirkt, die uns zwingt, das betreffende Konto weitere zwei Monate zur Verfügung zu stellen.
    Wir bitten Sie dringend eine Anzeige bei der Polizei zu veranlassen.

  90. hallo zusammen,

    gestern kam die 2. mahnung…wie nervig.

    ich habe hier eine seite gefunden, die sehr interessant ist und erklärt, was man machen kann und dadurch auch etwas die angst nimmt. wenn nur ein drittel der personen bezahlen, die angeschreiben werden, weil sie angst vor den folgen haben, reicht das schon um reich zu werden.

    http://www.verbraucherabzocke.info/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/0306-burat/content4you.htm

    also, nicht zahlen!!

  91. Hallo alle zusammen,
    ich habe vor ein paar Tagen auch Post von Content4u bekommen. Die 2.Mahnung. Nach mehreren E-Mails mit Zahlungsaufforderungen. Ich habe mich auch mal nach meiner angeblichen IP Adresse umgeschaut und siehe da, sie ist garnicht so weit entfernt von mir. Ca. 20km. Anderer Anbieter usw.

    Hier ist mal der Link wenn ihr mal wissen wollt wo die IP Adresse sitzt die IHR angeblich besitzt.

    http://www.maxmind.com/app/lookup_city

    Ich werde mich dann nochmal melden wenn es was neues gibt.

    Bis dahin.

    S…

    • Beim ergebnis dieser Abfrage musst Du aufpassen, denn das liefert nicht DEINEN Standort, sondern den Standort des POPs über den Du dich einwählst. Mein Einwahlpop ist lt. dieser Seite auch ca. 50 km von mir weg. Und für den Fall, das da also Provider T-IPConnect (Telekom) drinen steht, kanns durchaus sein, dass das doch deine IP war, denn alle Anbieter, die über die Telekom Resellen (Congstar und nco hviele mehr, die kein eigenes Netz haben), laufen meistens da drüber.

  92. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat schon über 7000 Anzeigen gegen diese dubiose Firma, wundert mich nur das nichts passiert.

  93. Hallo zusammen,

    bin ebenfalls “Opfer” mit 96,- usw. und so fort. Woher: weiß ich nicht.

    Ist kriminelle (mafiamäßige) Vereinigung- sonnenklar. Wenn man aber bedenkt, was die machen und wie die vorgehen: das kann natürlich auf Dauer nicht gut gehen. Wird der Druck zu groß und auch drohen evtl. rechtliche Schritte wird diese Mafia alles stehen und liegen lassen, und verschwinden – vorerst.

    Da sie nur kriminelle Machenschaften “können”, werden sie sich bald wieder etwas neues aushecken und die Leute betrügen. Und das mit anderem Namen, Firma, Masche usw. . Wird der Druck zu groß siehe oben und es fängt von vorne an.

    Mich stört, das der Staat solch offensichtliche Machenschaften keinen Einhalt gebietet – das muß sein liebe Gesetzgeber – umgehend!! Ihr sollt die Bürger schützen, das ist Euer Job!

    Auf der anderen Seite werden diese Kriminellen nie ihren Frieden finden und immer fliehen müßen. Wir können das..

    In dem Sinne ruhig bleiben und Tee trinken. Anzeigen kann man der Polizei auch online machen, bitte googlen .

  94. Hallo,

    vorneweg: das wäre ein „idealer Fall“ für den ZDF WISO-Detektiv. Gibt es diese Firmen wirklich? Briefkastenfirma? Noch ein Nachtrag zu meinem vorigen Bericht (was mir noch eingefallen ist):

    – ich selber bekomme Rechnungen per mail, wahrscheinlich habe ich irgendwo nu meine mailadresse angegeben, ohne Anschrift – deswegen bekomme ich wohl (noch) keine per Post

    – es ist offensichtlich, das diese Bande irgendwo ein Fenster hinter eine Site gelegt hat. Eingegebene Daten werden dann auf deren Verbrecherseite umgeleitet. Es ist möglich, das die “wandern”.

    – aufgrund der zahlreichen Beschwerden und Infos hier werde ich das jetzt auch aussitzen. Sollte ein Gerichtsbescheid kommen, dann X und wieder zurück. Dann habe ich immer noch Re-schutz.

  95. Nachdem jetzt shcon länger hie rkeinen neuen Fälle mehr gepostet wurden,hat Coneten4U wohl erst einaml seine Arbeit ruhen lassen^^ Hoffentlich bleib es dabei.
    Richy

    • Das glaub ich weniger.

      Seit meinem ersten Blogpost zu dem Thema seh ich in meiner Zugriffstatistik regelrechte Wellen, die immer wie aus dem nichts die Besucehrzahl verzehnfacht, um dann ein paar Tage später genauso schnell wieder zu verschwinden. Zwischen den Wellen liegen meistens so 2-3 Monate.

      Dass die damit aufhören ist also einfach nur Illusion. Ich nehme stark an, dass sie sich erst mal wieder ein neues Bankkonto suchen, das ein paar Wochen ruhen lassen und dann wieder lustige Briefe verschicken.

      Und ich warte immer noch auf die Email eines Anwaltes, die die Daten der o.g. Mahnung mit der Sinnfreien Adresse etc. pp. enthält.

  96. …..und täglich grüßt content4you….
    habe nach Zahlungserinnerung (26.1.2011) bereits heute (8.2.2011) letzte Mahnung über 101.-€ erhalten,
    so schnell??
    wie steht`s bei Euch?
    LG
    Fritz

  97. Mein letztes Schreiben stammt vom 16. Dezember 2010, wo die Deutsche Zentral Inkasso 154,73 Euro fordert. Seitdem warte ich auf die Dinge, die noch kommen können.

    Wann geben die eigentlich auf?

  98. Habe heute die 2. Mail bekommen. (dawzischen einen Brief)
    Werde jetzt rechtliche Schritte mit dem Anwalt prüfen.

  99. Hallo.

    Der Vater meines Freundes hat ebenfalls lustige Briefe der Content4u bekommen. Als er nicht reagierte, kam nach der zweiten Mahnung ebenfalls ein Schreiben der Deutschen Zentral Inkasse. Beim zweiten Anschreiben dieser dubiosen Inkasso-Firma belaufen sich die Gesamtkosten inzwischen auf 154,83 Euro. Beachtlich, nicht wahr? Habe einen Vordruck der Verbraucherzentrale an die Jungs geschickt, Geld sehen die bestimmt nicht. Bin ja gespannt, ob die es wagen, das Geld per Gericht einzuklagen…

    Verbrecherpack

  100. Hallo alle zusammen,
    auch wir haben heute eine letzte Mahnung bekommen über 101,00€, natürlich zahlen wir nicht. Anzeige ist auch erstattet. Zahlbar auf das Konto bei der Sparkasse Neubrandenburg-Demmin (siehe meinen Bericht vom 29.Jan.)Das angegebene Konto müßte Ende Februar gekündigt sein.
    Gemeinsam schaffen wir das!
    Gruß Gisela

  101. Nachtrag zu meinem obigen Schreiben.
    Die Content4U bietet uns großzügiger Weise Ratenzahlung an.

    Ach wie fair doch diese schwarzen Schafe sind.

    Gisela

  102. Hallo!

    Wir heute auch!!!!
    Content4u fordert 101euro. LETZTE MAHNUNG Wie bei vielen von euch auch.Kennen diese seite nicht und waren nicht da drauf.

    Das kann es doch nicht sein. Ich koche vor Wut!
    Würde denen am liebsten die Bude einlaufen

  103. Hallo zusammen,
    Die Betrüger arbeiten fleissig weiter. Wir haben am 26.01.2011 gleich 2 Zahlungserinnerungen per Post erhalten. Eine Rechnung bzw. einen Vertrag haben wir nie gesehen. Der Vertrag soll bereits im Oktober 2010 zustande gekommen sein. Wir wissen davon nichts und sind auch überzeugt, keinerlei Abo abgeschlossen zu haben. Heute kam nun diese sg. letzte Mahnung. Zahlen werden wir auf keinen Fall, aber ich werde trotzdem einen Anwalt konsultieren und natürlich Anzeige erstatten. Die Idee mit Akte 2011 oder Wieso ist nicht die Schlechteste, da auf diese Weise auch zukünftige Opfer vorgewarnt werden könnten.
    Ach und als Empfaengerkonto wurde die Sparkasse Neubrandenburg-Dämmen angegeben.
    Gut wäre es zu erfahren, wie es mit dem gerichtlichen Mahnbescheid
    weitergegangen ist.

    Beste Gruesse Diri

  104. Hallo,
    hatte am 28.01.2011 schon einmal geschrieben, nachdem ich Strafanzeige gegen diese dummen Kleingangster erstattet hatte. Heute nun die „letzte Mahnung“. Wie bekloppt kann man eigentlich sein? Und: Was lässt sich unser „Rechtsstaat“ alles gefallen? Es ist unglaublich, das diesen leuten nicht längst das Handwerk gelegt worden ist. Bitte an ALLE Geschädigten: Unbedingt Anzeige erstatten.

  105. Hallo,

    Bei mir ist es dann wohl auch so weit 😉
    Ich habe auch so einen Brief bekommen und eine E-Mail vor ca.2 Wochen.
    Heute kam eine Zahlungserinnung.
    96 €.. Wie bei den anderen auch.
    Ich bin nie auf diese Seite gegangen und habe nicht runtergeladen.
    Das witzige dabei ist nur: Ich bin erst 17 Jahre alt und bin somit garnicht berechtigt.
    Ich frage mich, woher diese Penner meine Anschrift und alles haben. Unglaublich!
    Soll ich das jetzt der Polizei melden oder wie ?

    Liebe Grüße Johanna

    • Hallo,
      unbedingt zur Polizei gehen. Je mehr Strafanzeigen vorliegen um so besser. Nur nicht zahlen.

      Gruß Gisela

  106. Hallo, nachdem ich heute die „LETZTE MAHNUNG“ bekommen habe, ist das folgende Schreiben per Einschreiben mit Rückschein rausgegangen:
    „Kundennummer” DS-209858

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mehrfach habe ich Ihnen per Mail mitgeteilt, das zwischen uns kein – wie auch immer gearteter – Vertrag zustande gekommen ist. Meine Recherchen im Internet haben in verschiedensten Foren meinen Verdacht bestätigt, das es sich bei Ihrer Firma um ein gewerbsmäßiges Betrugsunternehmen handelt. Ich habe daher am 28.01.2011 bei der Kriminalpolizei Neustrelitz Strafanzeige gegen Sie erstattet. Siehe anliegende Kopie.

    Durch ihre Handlungsweise sind mir Kosten entstanden, die ich wie folgt in Rechnung stelle:

    1. 2,5 Std. á 95,- € (Bearbeitung; Fahrtzeit; Anzeige) 237,50 €
    2. 67 km á 0,3 € 20,10 €
    3. Kosten dieses Schreibens (Zeit, Papier, Tinte, Porto) 15,00 €
    272,60 €

    Um das Verfahren abzukürzen und Sie bald vor Gericht kennen zu lernen habe ich mit gleicher Post einen Mahnbescheid gegen Sie beantragt, den ich zurücknehme, wenn ich innerhalb von 7 Werktagen einen gedeckten Verrechnungsscheck über o.g. Summe erhalten habe.

    Mit freundlichen Grüßen“

    Natürlich rechne ich damit, dass dieses Schreiben die „Damen und Herren“ nicht erreicht. Aber es ist mir den Spaß wert. Und auch den Mahmbescheid ist es mir wert, denn, entweder es wird Widerspruch eingelegt, dann landet die Sache vor Gericht, oder, es erfolgt keine Reaktion, dann habe ich einen vollstreckbaren Titel. Vielleicht ist das die einzige Möglichkeit diese Schmeißfliegen los zu werden.
    Gruß Elvira

    • Hallo Elvira
      das ist Spitze, bin gespannt wie es ausgeht. Zur Nachahmung empfohlen.

      Gruß Gisela

  107. Diese Vorgehensweise gefällt mir, sehr rafiniert.
    Idealerweise gibt man als Zahlungsziehl einen Termin(Tag)an,dann erspart man sich die 1.u.2. Mahnung etc. (So lese ich dies aus einschlägiger Literatur. Dies muß aber nicht stimmen, Es ist nur meine Meinung ,keine Rechtsberatung).
    Bin ebenfalls reingefallen weil ich bei der Suche nach kostenloser Open-Office-Software auf diese Seiten gelockt wurde, und dies obwohl ich bereits vor fast 2 Jahren bereits auf eine ähnliche Fa. (Name beginnent mit Content…download service) reingefallen war.)
    Die bauen offensichtlich ein Abzocker-Imperium auf oder /und ändern laufend ihre Firmenbezeichnung und Ihre Strohmänner.
    Ich habe gewartet bis zum Schreiben vom Inkasso-Unternehmen,dann der Forderung wiedersprochen, mit dem Hinweis dass sie sich doch schämen sollten Ihren Berufsstand durch solche Firmen misbrauchen zu lassen.(Ist zwar sicherlich sinnlos, weil dies vermutlich alles die gleiche Seilschaft ist). Bisher habe ich nichts gehört, aber ich glaube es gilt eine Zweijahresfrist, die ist noch nicht vorüber.
    Diesmal werde ich genauso verfahren.
    Vileicht sollte man die Politik auch mit ins Spiel bringen und bekannten Politikern in Bund Land ,Landkreis mal fragen was Sie gegen solche Abzocker bezüglich Verbraucherschutz unternehmen und andeuten, dass Sie die Antwort bei der Wahlentscheidung mit berücksichtigen wollen. Am besten man erinnert später nochmal daran, wenn Sie nicht persönich aktiv werden und dann nur auf andere Zuständigkeit (Verbraucherberatung) verweisen.

  108. Danke für die Hinweise.
    Bin auch in die Abofalle getappt.Aber der Rest ist ja bekannt.
    Danke an alle.
    Ach ja auch der vom ZDF gestellte Reportage aus 2009 war sehr interessant Danke auch hierfür.
    Viel Glück an alle
    Gruß Guido

    • Hallo,
      auch ich habe heute ein Brief von der Content4U erhalten, gestern erst habe die Email erhalten. Ich werde auch abwarten, was wohl noch kommen mag. Eine Rechnung habe ich von dieser Firma nie gesehen bzw. erhalten. Bei mir kommen immer wieder Mahnungen.

      Gruss
      Wiebke

  109. Hallo liebe Leute,

    gestern erhielt ich folgende Mail von unseren Freunden:

    „Sehr geehrte/r Herr / Frau Staab-Guhl,

    Ihre Rechnung RE60-319897 wurde von uns storniert.

    Es steht Ihnen jederzeit die Möglichkeit offen, sich unter erneuter Anmeldung doch noch für die Nutzung unserer Datenbank zu registrieren.
    Der Dienstleistungsvertrag ist hiermit storniert. Ihre Daten werden unverzüglich gelöscht, ohne dass Sie Weiteres veranlassen müssen.
    Bitte bewahren Sie diese Benachrichtigung auf.

    Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr unter +49-1805-66981101 (14 cent / Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent / Minute) zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Ihre Download-Service.de – Kundenbetreuung

    ————————————————————————–

    Content4u GmbH – Borsigstr. 35 – 63110 Rodgau
    Geschäftsführer: Viliam Adamca
    HRB 88418 Amtsgericht Frankfurt am Main
    Steuernummer: 035/230/37380“

    Leider habe ich meinen gedeckten Verrechnungsscheck noch nicht erhalten. Na, mal sehen wann der kommt. Habe heute mit meiner Anwältin darüber gesprochen und sie hat große Lust, das Spielchen auf die Spitze zu treiben – ich auch …. Eins steht jedenfalls fest: Ich werde wohl nicht von dem freundlichen Angebot Gebrauch machen, die Dienstleitungen von CONTENT4U oder gar die Telefon-Hotline in Anspruch zu nehmen. Wenn der Scheck da ist melde ich mich an dieser Stelle wieder. Wünscche Euch viel Erfolg im Kampf gegen die Abzocke.
    Gruß Elvira

  110. Hi.

    Soweit ich das letztens in Sat 1 / Akte X gesehen habe, ist der Urheber (komme jetzt nicht auf den Namen) dieser Franfurter Mafia jetzt vorm Kadi.

    Es war sehr interessant. Es werden wohl so eine Art Nachwuchsverbrecher geschult und weiter ausgebaut. Sein Büro in Rodgau ist wohl eine Art Festung. Arme verbrecherbande – tja, wer unbescholtene Bürger versucht zu verarschen der soll ohne Pardon in den Knast. Da ist meine Einstellung dann auch gnadenlos. Es gibt schöne Spiele im Knast, und da spielen alle mit.

  111. Ich habe heute auch eine Zahlungsaufforderung bekommen und bin jetzt beim Überlegen, ob ich gleich Strafanzeige erstatten soll oder noch warte, bis weitere Mails/Schreiben folgen. Ab wann habt Ihr reagiert? Wie reagiert die Polizei?
    Liebe Grüße
    Ramona

    • Hallo Ramona,
      wir haben sofort reagiert, damit der Widerspruch rechtskräftig wird.Die Polizei war sehr freundlich und wir haben ein Duplikat von der Anzeige als Beweis erhalten.

      Gruß Gisela

  112. hallo,

    habe strafanzeige bei der polizei gestellt und sofort einen termin bekommen.

    ich denke, nicht bezahlen, ruhig bleiben, bei erhalt einer rechnung dieser betrüger sofort anzeige erstatten.

    sven krüger

  113. Hallo.

    Ich habe den Eindruck, das die Aktivitäten hier und auch in anderen Foren nachlassen. Soll heißen: die Bande ist vielleicht momentan nicht mehr so aktiv bzw. kann nicht mehr so aktiv sein.

    Nach meiner 3. Mahnung (habe noch nichts unternommen) kam noch nichts weiter. Die Bande hat wohl Justitia hinten dran. Na dann: weiter so liebe Justitia – ohne Gnade und Bewährung.
    „Gehen Sie bitte gleich ins Gefängnis“.

    Mein Motto: auch mit einem Mercedes Sportwagen kann man beim Knast vorfahren.

  114. Hallo Alle zusammen,
    es gibt Neues: Der Betreiber Michael Burat stand am 17.02.2011 in Osnabrück vor Gericht wegen Erpressung und Betrug. In unseren Fällen steht er in wenigen Wochen erneut vor Gericht. Angeklagt wegen bandenmäßigem Betrug. Übrigens er beschäftigt fast 60 Leute.
    Sendung Sat1/Akte vom 29.03.2011 ist unser Peiniger erstmals in der Öffentlichkeit zu sehen.
    Gruß

  115. Hallo zusammen,

    auch ich habe heute per Mail eine Zahlungsaufforderung der Fa. Content4U erhalten.
    Merkwürdig ist, daß die IP Adresse von der aus ich surfe die von meinem Freund ist und dementsprechend auf ihn registriert ist. Was mich wundert…. sie haben meine Mail-Addi und die Adresse von mir (abweichend von meinem Freund). Ach ja… ich habe gleich eine Zahlungsaufforderung erhalten…. ohne Rechnung vorab.

    Angeblich soll ich mich am 26.02.2011 dort registriert haben. Ich kann mich nach 8 Wochen weiss Gott nicht mehr daran erinnern, was ich da alles gemacht habe… normal bin ich auf zwar auf Spieleseiten unterwegs, aber ich achte darauf, was ich anklicke. Zumal sich mein Freund auch mit Computern auskennt….. würde ich nie irgendwo eine Hacken setzen, wo ich Geld für etwas bezahlen muss, was ich woanders kostenlos erhalte.

    Halte euch weiter auf dem Laufenden was ich unternehmen werde.

    Gruss

  116. Hallo
    Auch ich habe ZAHLUNGSAUFFORDERUNG erhalten.

    Sehr geehrte/r Herr / Frau Baran,

    wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Premium Download-Portal http://www.Download-Service.de und Ihre kostenpflichtige Anmeldung über http://www.Download-Service.de/anmeldung/17/ mit der IP-Adresse 95.223.201.100.
    In Ihrem persönlichen http://www.Download-Service.de Login finden Sie redaktionell aufbereitete Inhalte zum Thema Software & Computersicherheit.

    ich werde nichts zahlen.
    1. Ich habe am gleichen Abend 19.03.2011 wo ich mich auch angemeldet von meinen Widerruf per Email gebrauch gemacht.
    2. Am 21.03.2011 haben die Brüder von mir ein Einschreiben per Rückschein erhalten, wo ich auch noch mal von meinen Widerruf gebraucht gemnacht habe.

    Das habe ich auch heute wider in verschiedenen Emails an die Brüder mitgeteilt.
    Ich bin gespannt wie weit die gehen.
    Ich für meinen Teil werde nicht s zahlen und wenn es mir zu bunt wird und die es zu weit treiben
    werde ich alles versuchen um die am Ar…. zu bekommen, koste es was es wolle.

    ich werde euch weiter auf den laufenden halten.
    schönen Abend noch
    GLG
    Sascha

  117. Diese Email habe ich gestern sofort nach erhalt der oben von mir aufgeführten Zahlungsaufforderung an die Brüder geschrieben :
    Guten Tag

    Sie glauben doch nicht ernsthaft das ich auch nur einen Euro zahlen werde
    Ich weiss gar nicht was diese dreistigkeit von ihnen soll ?
    1. Ich habe diese ABOFALLE rechtzeitig inerhalb von 14 Tagen per Email und auch per Einschreiben mit Rückschein bei Ihnen gekündigt .
    Die Kündigung per Email bzw Widerruf ging am 19.03.2011 bei ihnen ein .
    Der Widerruf per Einschreiben mit Rückschein einen Tag später.
    also was wollen sie .

    2. Ich habe für alles einen Nachweis.

    3. Bekomme ich weiterhin Zahlungsauffoderungen werde ich umgehends rechtliche Schritte gegen Sie und ihren Unternehmen einleiten.
    ich denke mal da sie schon in der Presse bekannt sind ( Akte auf Sat 1 ) dürfte sich die Presse bzw die Öffentlichkeit über einen weiteren
    Fall den sie gerade bei mir versuchen sehr freuen.

    Hochachtungsvoll
    S.Baran

    Bin gespannt wie sie reagieren werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten.
    schönen Tag noch
    GLG
    Sascha

  118. Hallo zusammmen,

    auch mich hat es nun erwischt mit dieser dubiosen Mail.
    Dank der vielen Beiträge brauche ich ned lange rätseln was ich nun tue und werde mich auf den Weg zur Polizei machen.
    Viele fragten sich…woher haben die meine IP her?Auch ich tue das.
    Die haben da wohl auf ihrer Seite eine Software versteckt womit sie die Besucher dort auslesen können.Denn der Provider wird 100%ig nichts weitergegeben haben.
    Naja….ich sehe dem ganzen beruhigt ins Auge.
    Nur ärgerlich ist es trotzdem weil es nervt.

    LG Thomas

  119. Hallo alle zusammen,
    heute haben wir Post von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten. Aus 96,00 € wurden 153,64 €, den Betrag sollen wir bis spätestens 2.5.2011 auf das Konto bei der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau einzahlen. Tun wir nicht!!!!! Bei den Abzockern ist Eile geboten, da die Sparkasse Freiburg, das Konto zum 10.05.2011 gekündigt hat.

    Gruß Gisela

  120. Hallo Zusammen
    Bei uns genau das gleiche Spiel. Nach mehreren Mahnungen, die wir alle ignoriert haben, nun das Anschreiben der Zentral inkasso. Witzigerweise datiert auf den 18.04.2011, zugestellt am 30.05.11 sehr lange für Berlin-Hannover.
    Die Forderung zu zahlen wie bei Gisela O. 153,66€ zum 02.05.2011 zu zahlen.
    Auch wir werden auf den gerichtlichen Mahnbescheid warten und dem widersprechen, sollte der denn wirklich kommen.
    Grüße Mischa

  121. Hallo,

    danke für die Informationen.

    Auch bei mir das gleiche Spiel, die gleichen Daten. Ich habe bisher auch alle Mahnungen ignoriert, doch so ein Brief vom Inkassounternehmen macht schon unruhig. Nach den Informationen hier bin ich ruhiger und werde auch auf den Mahnbescheid warten.
    Gruß Carl

  122. Hallo Zusammen,

    ich habe nur eine Mahnung im Februar bekommen. Am 29.04 habe ich auch das Schreiben vom Deutschen Zentral Inkasso mit Datum 18.04.11 erhalten. Ich soll den Betrag in Höhe von 153,64 € bis 02.05.11 zahlen. Als Kreditinstitu ist nur Sparkasse angegeben und als Tel.-Nr. nur Hotline. Unruhig war ich schon, aber bleibe stuhr und warte auf… gerichtliche Schritte des DZI.

    Ich darf den Betrag auch in 3 Raten zahlen 🙂

    LB Aneta

  123. hi zusammen ich habe neulich die aufforderung zu zahlen über ein inkasso bekommen, hier sind schon gerichtskosten mit imbegriffen das wenn es soweit kommt es noch teurer wird wenn ich nicht zahle. wer hat schon ein inkasso schreiben bekommen muss ich mich hier nun melden oder kann ich noch still halten. ich meine ob das schon ein schreiben ist wo man sich unbedingt melden muss???

    danke an alle und gemeinsam sind wir stark, bringen wir sie hinter gitter.

  124. hallo, habe auch heute post von der Inkasso bekommen, bis 01.05.2011 soll ich 153,82€ zahlen, Gerichtskosten sind schon inbegriffen. Werde Anwalt wieder darüber informieren. Anzeige bei der Polizei werde ich auch machen, habe bei dem ersten Schreiben direkt davor gewarnt dass ich Anzeige erstatten werde!
    Ich zahle nicht und nun werde ich Ärger bereiten! Mit mir nicht!!!

  125. Hallo zusammen,
    ich bekomme auch regelmäßig nette Briefe von Content4U. Am Samstag kam zur Abwechslung mal Post von Inkasso-Berlin. Der Brief muß tatsächlich 2 Wochen unterwegs gewesen sein ! 🙂
    Wenn dann ein Schreiben vom Gericht kommt, werde ich Widerspruch einlegen.
    Grüße, Diana

    • hallo diana

      ich habe auch post von inkasso-berlin bekommen.
      stimmt mein brief war auch 2 wochen unterwegs
      berlin den 17.4.2011

      grüße Route

  126. so wie es aussieht bekommen wir alle das selbe schreiben mit sogar selben datum :-), nur die anschriften sind anders.
    vieleicht sollten wir denen mal ihren briefkasten füllen in dem wir hier ein hammerhartes schreiben zusammen fassen und wir dann alle genau das selbe schreiben am selben tag an die typen versenden. das schreiben oben von Elvira staab-guhl ist schon eine tolle sache.

    • Auch ich habe heute so ein schreiben bekommen. Auch mein schreiben wurde am 18.04.2011 erstellt. Ich soll 153,64€ zahle. Das kann aber garnicht sein. Ich lade nie was runter. Das einzige war skyp. Und das ist 100% kostenlos. Wann solltet ihr den Dienst denn in anspruch genommen haben? Ich habe angeblich am 13.11.2010 was runtergeladen. So wie es aussieht haben wir tatsächlich alle das gleiche schreiben bekommen. Wie soll ich jetzt reagieren? Einfach nicht beachten? Wie geht ihr denn vor?

  127. Nach allem, was ich bis jetzt ueber content4you und die Deutsche Zentral Inkasso gelesen habe, mache ich mit dem Schreiben vom 18.04, in dem ich 153,41 zahlen soll, garnichts. Ich sitze das jetzt aus, so wie fast alle, erst wenn ein Schreiben vom Gericht kommt, lege ich Widerspruch ein.

    • Hallo! Habe eben sämtliche Kommentare dieses Forums gelesen. Natürlich habe ich ich von der Deutschen Zentral Inkasso so ein Schreiben erhalten.Summe, Datum, alles identisch. Leider habe ich den Fehler gemacht ein Schreiben zu bezahlen.Allerdings nicht von content4u, sondern von Payment Networx MV. Kennt jemand diesen Verein, oder weiß ob die in Verbindung stehen mit content4u? Jedenfalls wollten die auch 96,- Euro für Jahresabo und weil die Rechnung an meinen 14 jahrigen Sohn gerichtet waren, hab ichs leider geglaubt.Grüße Tanja

  128. Wissenswerte:

    Die Adresse vom Deutschen Zentralen Inkasso Unternehmen ist eine Fakeaddresse( Bundesallee gibt es nicht)
    Das Konto bei der Sparkasse Freiburg ist noch bis zum 10.5 offen. Danach wird es aufgelöst seitens der Sparkasse
    Das Inkassounternehmen ist nicht Mitglied beim Verband der Inkassounternehmen.

    • Hallo Anonymus,

      deine Informationen sind sehr interessant, sind sie echt? Woher hast du sie?

      Carl

  129. Hallo Tanja,

    mein Sohn (14)hat im letzten Jahr ebenfalls eine Rechnung bekommen, er hatte wohl auch etwas angeklickt. Den RA bezahlte die Rechtschutzvers. Ein Brief genügte, Kopie der Geburtsurkunde und keine weiteren Forderungen.

    Gruß Carl

  130. Hallo an alle !!!
    Ich hatte GENAU denselben Brief bekommen.
    Hattte richtig shiss.
    Da stand was von online Dienste und Buchhaltung@content4u ??
    Ich dachte nur : Ich hab nie was damit zu tun gehabt !!!
    Also schreib ich denen :

    Sehr geehrte Damen und Herren !
    Hiermit weigere ich mich diese angebliche Rechnung zu bezahlen, da Ich weder diese Website aufgerufen noch irgendein Vertrag bestätigt habe.
    Außerdem wurde ich im Internet auf vielen diversen Seiten auf Ihren Betrug aufmerksam gemacht !!!
    Falls Sie mich erneut belästigen , werde ich einen Strafantrag gegen Sie wegen Nötigung/Belästigung und Betruges stellen.

    Hochachtungsvoll

    ………………

    Ich warte jetzt schon 6 Monate und die haben nichts mehr an uns gesendet !!!
    Also, wenn diese Abzockfirma nichtmal mehr den Mut hat, sich zu rechtfertigen, dann gehört die welt absofort uns,okay ?? 😀
    nein,nein, ich mach njur spass !
    Also, ihr könnt ganz beruhigt sein, euch passiert nichts !!!

    LG

    Frank und Klaus

    • Warum Hochachtungsvoll?

      sowas gehört mit Stiefeln und Sporen in die Tonne gekloppt!

  131. ich hab jetzt auch die Mahnung von dem Inkassounternehmen bekommen und möchte nun ebenfalls schriftlich kündigen
    könnte mir vlielleicht jemand die Addresse geben damit ich einen Brief schicken kann

  132. Hallo, habe auch eine Mahnung von Content4you erhalten. Wie alle anderen zahle ich nicht und werde Strafanzeige gegn das Unternehmen erstatten.

  133. Ahoi Ihr Lieben
    auch ich habe mal wider Post bekommen von denen :

    <komplette Mail con Content4u gelöscht – und zwar auch nur, weil der Rest des Kommentars tatsächlich noch Inhalt hat – Stefan>

    Wenn man sich jetzt mal die AGBS durch liest , so wird man festtellen das die Forderung ganz komisch ist es wird geschrieben das die Forderung an der ProPayment GmbH abgetretten worden ist ?
    Komisch ist aber wider das hier die CONTENT4U schreibt ?

    wenn man sich die Geschäfftsadresse ansieht :

    Content4u GmbH – Borsigstr. 35 – 63110 Rodgau
    Geschäftsführer: Viliam Adamca
    Amtsgericht Offenbach am Main – HRB 45147
    Steuernummer: 035/230/37380

    so sieht man auch das das alles noch über die Content 4 U läuft???
    schaut man aber im Internet und sucht den Namen Viliam Adamca wird man
    ganz schnell feststellen das der gute Herr zuz diesem Verein :ProPayment GmbH gehört?

    Ich für meinen Teil werde nicht zahlen und abwarten was noch passiert.
    schönen sonnigen Tag noch
    GLG
    Sascha

  134. Auf meine vor mehreren Monaten erstattete Anzeige habe ich vor wenigen Tagen von der Staatsanwaltschaft Darmstadt eine Nachricht über die Einstellung des Verfahrens gegen „unsere bekannte“ Firma erhalten. Der Spuk wird also weiter gehen.

  135. hallo ARGER, weiss man warum das verfahren gegen unser sorgenkind eingestellt wurde? lönnen die jetzt schon machen was sie wollen und nichts geschieht?

    • Wie bei allen diesbezüglichen Mitteilungen sieht man nicht so recht durch. Im Wesentlichen habe ich entnommen, dass der Vorsatz zur Täuschung oder zum Betrug nicht nachweisbar ist. Sobald ich mehr Zeit habe, werde ich das Schreiben auszugsweise hier ins Netz stellen. Vielleicht haben aber auch noch Andere diese Nachricht bekommen, denn der Wortlaut des Anschreibens lässt darauf schließen.

  136. Das Ermittlungsverfahren gegen Viliam Adamca in Bad Homburh und Michael Burat in Ulrichstein wegen des Verdachtes des Betruges, Ausspähens von Daten, Wuchers,Erpressung,Nötigung pp. wird eingestellt (§ 170 Abs. 2 Strafprozessordnung).

    — Nach Absenden des Anmeldeformulars (?) erhält der Kunde eine Aktivierungsmail mit einem Aktivierungslink, einer individuellen Benutzerkennung und einem Passwort (?). Im Anhang der E-Mail befinden sich die AGB und das Widerrufsrecht in Textform als PDF-Datei. Ab diesem Zeitpunkt hat der Kunde ein 14-tägiges Widerrufsrecht. (?) Nach Ablauf von etwa 14 Tagen erhält der Kunde eine Rechnung per e-mail. (!) Nach weiteren 10 Tagen die erste Mahnung per e-mail und dann nach etwa 7 Tagen die zweite Mahnung per e-mail und Post. (!) Danach erfolgt eine Zahlungsaufforderung durch ein Inkassobüro. (!)

    Nach lesen dieses ersten Teils der Begründung glaubte ich im falschen Film zu sein. Alle mit (?) versehenen Auftragsschritte sind nicht erfolgt. Das Einräumen eines Widerspruchsrechtes wurde weder genannt, noch beachtet.

    Die nachfolgenden Mahnungen sind Euch bekannt.

    Ich kann es mir nur so erklären, dass die Beschuldigten nach Aufnahme der Ermittlungen durch die Staatanwaltschft ihr Geschäftsgebaren – zumindest kurzfristig – geändert haben.

    Es ist nur traurig, dass die Ermittlungsbehörden dies bei der Prüfung des Verfahrens nicht berücksichtigt haben.

    • also ARGER das bedeutet ja das die abzocke vom staat geduldet wird und du num zahlen musst oder nicht? ist echt traurig das hier so viele einer meinung sind, jeder weiss worum es geht und der staat hilft denen auch noch dabei oder wie jetzt. ich bin sprachlos was hier abgeht und da wundern sich alle das wir so v iele auswanderer haben. die die es wirklich tun und auswandern sind doch letztlich die die es verstanden haben.

  137. Nein, mein lieber Andre,
    ich habe und werde nicht zahlen. Aber es sollten trotzdem, oder gerade deswegen, so viele Geschädigte wie möglich zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Mit diesem Verfahrensausgang darf die Abzocke zwar weitergehen, aber die Justiz muss doch einmal ihre Meinung ändern, oder die „Brüder“ kalt erwischen.

    Also auf zur Polizei!!!!

  138. ich hoffe das bald mal einer von den hohen richtern oder staatsanwälten von denen an der nase rumgeführt werden und dann wird alles ganz schnell gehen denk ich.

  139. Also Leute:
    Es hilft nur die harte Tour

    Das Kreditinstitut auffordern, die Konten zu kündigen.
    Bürgermeister der Stadt anrufen, die Firma aus der Stadt zu ekeln. Solche Leute schaden der Reputation des Ortes.
    Zuständiges Finanzamt auffordern die Bücher der Firma mal gründlich auseinanderzunehmen.
    Auf den MdB des Ortes einwirken, dass der selbiges unternimmt.
    Vermieter bitten, dass er Mietvertrag bzw. Briefkasten kündigt.
    wenn das alle machen, sollt es auch wirken.

  140. Hallo,
    bei mir flatterte gleich als erstes eine „letzte Mahnung“ ein.
    Ich werde den Wisch zur Polizei bringen und Anzeige erstatten.

  141. Hallo,
    gestern haben wir von der Staatsanwaltschaft Kiel ein Schreiben erhalten in dem mitgeteilt wird, dass, das Ermittlungsverfahren eingstellt wurde.
    Begründung: Der Beschuldigte hat den ihm zur Last gelegten Sachverhalt bestritten. Die Content4u GmbH hat Unterlagen zu den Akten gereicht, aus denen sich eine Anmeldung unter ihrem Naman und ihrer E-Mail-Adresse ergibt. Unter diesen Umständen ist ein Betrug durch den Beschuldigten nicht nachzuweisen.
    Gegen diesen Bescheid steht ihnen nach § 172 Abs.1 STPO die Beschwerde an den Generalstaatsanwalt zu. Auf nach Kiel!

  142. Bei mir ist nun (schon eine gefühlte Ewigkeit) Ruhe. Ich hab nie auf nur ein Schreiben geantwortet und auch sonst mich nie dort gemeldet. Also Variante „Toter Mann“.

    Bei meiner Anzeige hatte ich leider genau so wenig Erfolg wie meine Vorschreiber: Da auf der Website ja groß und breit der Kostenhinweis zu lesen wäre, ist nicht von einem Betrug auszugehen…

  143. Hallo,

    mir ist genau dasselbe passiert, habe gar nichts runtergeladen, die schicken mir jetzt die zweite Mahnung! Ich habe da auch am Anfang als die Rechnung kam, angerufen! Ich weiß nicht, mal sehen wie es weiter geht!

    • Hallo hier ist Brigitte aus Österreich, hatte auch im vorigen Jahr eine Mahnung von Content4u bekommen, bzw von einem Inkassobüro. War an meinen Mann gerichtet, der leider einen schweren Schlaganfall hatte und ich ihn nicht fragen konnte, hatte also bezahlt. Und jetzt am 21.6. 11 kam wieder eine Rechnung. Ich hatte die Dienste gar nicht in Anspruch genommen. Ich werde nicht zahlen. Man hat ja nicht einmal eine e-mail Adresse, wo man sich hinwenden kann. Anrufen werde ich nicht, das ist mir zu teuer aus Österreich.

  144. Hallo,

    mein Freund hat genau das selbe Problem wie ihr alle hier. Aber das schlimme ist bei ihm
    das er eine Rechnung schon bezahlt hat, keine ahnung warum aber er sagt er hätte nie die Seite Download-service.de benutzt und heute kam die 2 Rechnung von 96 Euro.
    ich habe da heute auch mal angerufen weil ich das jetzt zum ersten mal mitbekommen habe
    und hab eben nachgefragt was das alles soll und die Dame am Telefon meinte er hätte schon einige Programme runtergeladen obwohl das überhaupt nicht stimmt.
    ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht was ich bzw er machen soll? Zahlen oder nicht?

  145. Hallo zusammen,

    es geht weiter…. Nach dem letzten Brief vom 2. Mai war Ruhe. Und heute gab es mal wieder Post. Jetzt soll ich Geld an die Sparkasse Ingolstadt schicken. Nöööö…..
    Gruß, Diana

  146. Hallo zusammen!!!
    Ach mein Schwigervater hat eine Rechnung bzw. 1 Mahnung bekommen von ein Deutsche internetinkasso gmbh Niederlassung Deutschland von der Firma Content4U

    Kosten wurden wie folgt aufgestellt
    Hauptforderung:96,00 Euro
    Zinsen: 0,61
    Auslagen der Gläubigers 5,00
    Kontoführungskosten: 9,50
    inkassokosten: 45,00

    Kann mir jemanden sagen was mann gegen diese Betrüger machen kann
    Gruss Angelo

    • Hallo Angelo,

      in den mittlerweile 200 Kommentaren findest Du genug Tipps. Lies sie Dir einfach mal durch. Meiner Meinung nach sollte dein Schwiegervater die Dinger Sammeln aber nicht drauf reagieren, solange nichts vom Gericht kommt.

  147. @Stefan habe ich gemacht hab grad auch mit der Polizei telefoniert die haben auch gesagt nicht bezahlen aber falls was vom gericht kommt dann erst tätig werden

  148. Hallo zusammen…
    letztes Jahr bin ich auch darauf reingefallen, weil ich unbedingt ein Programm benötigt habe. Habe auch eine Rechnung von 96€ bezahlt! LEIDER wenn ich dass so alles lese hier. Über das Jahr habe ich vergessen zu kündigen und habe jetzt dummerweise wieder eine Rechnung von 96€ bekommen.Weiß jetzt nicht wie ich mich verhalten soll…!
    Komisch ist, in dem Schreiben steht nun auch: Bitte beachten Sie: Ihr Vertrag endet automatisch zum 25.10.2012 – ohne weitere Zahlungen oder Verlängerungen. WARUM? Stand in den AGB´s das das nur 2 Jahre läuft? Bin grad total verunsichert! Anbei nochmal das Schreiben.

    Sehr geehrte/r Herr / Frau xxxxxxx,

    wir bedanken uns für Ihre Mitgliedschaft bei unserem Download-Portal Download-
    Service.de.
    Mittlerweile finden Sie über 600 redaktionelle Artikel zum Thema Software &
    Computersicherheit in unserer Datenbank.
    Für die Bereitstellung und Erbringung unserer Dienstleistung im 2.
    Vertragsjahr erlauben wir uns, das vereinbarte Nutzungsentgelt gemäß der
    folgenden Aufstellung in Rechnung zu stellen.

    Die vorstehende Forderung wurde von der Content4u GmbH an die ProPayment GmbH
    abgetreten.

    Bitte beachten Sie: Ihr Vertrag endet automatisch zum 25.10.2012 – ohne
    weitere Zahlungen oder Verlängerungen.

    Kundennummer: xxxxxxx
    Rechnungsnummer: RE60-460981

    ————————————————————————–
    Gutschrift aus bisherigen Zahlungen – 0,00 EUR
    ————————————————————————–
    12-Monatszugang für Download-Service.de – 96,00 EUR
    Zeitraum: 26.10.2011 – 25.10.2012 – Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus
    ————————————————————————–
    zu zahlender Rechnungsbetrag: 96,00 EUR
    ————————————————————————–
    ————————————————————————–

    Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag von 96,00 EUR bis zum 18.11.2011
    unter Angabe des Verwendungszwecks 60-LFxxxxxB-4xxxx81-WKxxxP-3 schuldbefreiend
    direkt auf das Konto:

    Kontoinhaber: ProPayment GmbH
    Kontonummer: 159 022 672
    Bankleitzahl: 510 500 15
    Bankinstitut: Nassauische Sparkasse

    Bei EU-Überweisungen:
    Iban: DE15 5105 0015 0159 0226 72
    Swift/Bic: NASSDE55XXX

    Verwendungszweck: 60-LFxxxxxB-4xxxxx-xxxxxP-3

    Wir bitten Sie den oben genannten Betrag innerhalb der gennanten Frist zu
    überweisen, um die Entstehung zusätzlicher Mahnkosten zu vermeiden.

    Wenn Sie Ihre Zugangsdaten oder Ihr persönliches Passwort vergessen haben,
    können Sie jederzeit unter http://www.Download-Service.de/request_password
    Ihre Daten erneut anfordern.

    Sollten Sie Fragen zu dieser Rechnung oder unserem Dienstleistungsangebot
    haben, steht Ihnen unsere Kunden-Hotline von Montag-Freitag von 8 -18 Uhr
    unter +49-180-5339711-03 (14 cent / Minute aus dem deutschen Festnetz,
    Mobilfunk 42 Cent / Minute) zur Verfügung.

    Wenn Sie gemäß § 14 UStG eine Rechnung mit ausgewiesener Mwst wünschen,
    kontaktieren Sie uns bitte unter Angabe Ihrer Rechnungsnummer.

    Im Anhang finden Sie die Rechnung im Originalformat auf unserem Briefpapier.

    Der Anhang ist virenfrei. Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader, um sich
    die Rechnung anschauen zu können.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Content4u GmbH
    Kundenbetreuung

    ————————————————————————–

    Persönliche Rechnungssignatur:
    BZRHHLDEXKZKIKASFSEPTRQURZLIZZAVQXCLNSTP

    Content4u GmbH – Borsigstr. 35 – 63110 Rodgau
    Geschäftsführer: Michael Burat
    Amtsgericht Offenbach am Main – HRB 45147
    Steuernummer: 035/230/37380
    USt-IdNr.: DE256083240

    Kann ich da irgendwas machen?

    • Mit seiner Kto. u. BLZ, Namen im Internet über webproxy-server bei allen zahlungspflichtigen Seiten anmelden, Fake E-mail besorgen um Anmeldelinks annonym zu bestätigen…

      Wenn 1000 Geschädigte bei je 100 Seiten seine KTO Verbindung, Postadresse etc. angeben, dann wird dieser Betrüger in Post ersticken.

  149. Mist, grade das Kind verdächtigt. Habe diese E-Mail auch erhalten in Ansprache an mein Kind. Dachte erst er hätte was gedownloadet. Gut dass es diese Seite hier gibt. Danke an alle

  150. Hallo Leute! Bin Froh das ihr so froh und muter diskutiert. Hilft mir schon mal weiter. Nur:
    Die Content4 you wollen seit dem Juni 2010 Geld von mir haben. Habe nie reagiert und auch nie bezahlt. Am 03.11.2011 habe ich nun vom Deutschen Zentral Inkasso Berlin (Durch das Kammergeicht Berlin zugelassene Inkassounternehmen) eine Drohung mit einem Negativen Schufa-Eintrag drohen.(Bin aus Österreich- geht das überhaupt?).Wie soll ich jetzt reagieren? Überhaupt reagieren? Also von den anfänglichen 96 € bin ich jetzt schon auf 158,29 €.
    Wäre über eine Hilfestellung sehr dankbar.
    Alles liebe aus Österreich

    • NICHT ZAHLEN, STRAFANZEIGE ERSTATTEN WEGEN BETRUG…

      DANACH:

      Mit seiner Kto. u. BLZ, Namen im Internet über webproxy-server bei allen zahlungspflichtigen Seiten anmelden, Fake E-mail besorgen um Anmeldelinks annonym zu bestätigen…

  151. also ich hab jetzt schon die zweite mahnung bekommen und soll jetzt statt 96 euro 101 euro bezahlen…hab jetzt mal meinen anwalt angerufen und gefragt wie ich mich verhalten soll….antwort steht noch aus…

    • Es war bei meinen sohn auch aber die haben sich das Porto gespart Rechnung und Mahnung in einen brief.

  152. Mein Sohn hat ebenfalls einen Brief von besagter Firma er hat vorher nichts davon gehört komischerweise bekommen alle eine Rechnung in Höhe von 96 Euro Ratenzahlung wurde Zinsfrei angeboten das macht niemand werde warscheinlich einen anwalt aufsuchen.
    Vielen dank für die ganzen kommentare diese haben mir sehr geholfen.Danke.

  153. Hallo zusammen,

    ich habe gerade auch den Brief von CONTENT4U GMBH bekam. Das ist schon LETZTE MAHNUNG/2.VERTRAGSJAHR (1. habe ich auch nicht gemacht und plötzlich das!!!). In dem vergangenen Jahr habe ich nicht reagiert und dann war plötzlich der Brief von Berliner Zentralinkasso mit Bedrohung und leider habe ich damals 154,54€ bezahlt, weil ich Ausländerin bin (studiere hier) und mochte nicht, dass ich in Deutschland Probleme habe.

    Nachdem ich den zweiten Brief bekam, war ich bei Verbraucherzentrale gewesen. Die Antwort war, dass ich diese Summe nicht bezahlen muss und sogar von mir das bezahlte Geld zurückvordern soll.

    Bitte, antworten Sie mir- was soll ich jetzt machen?

    Vielleicht schreiben wir RTL? Die Adresse haben wir schon. Ausserdem, früher hatte diese CONTENT4U Konto in Sparkasse und jetzt in Volksbank. Ich habe gehört, dass Amtsgericht Mainz hat die Konto gekündigt, weil diese Betrugsfirma ist. Weißt etwas jemand dafür ?

    Beste Grüße an alle

  154. Ich habe gerade diesen Artikel gefunden:

    Content4U Abzocke vor Gericht: Die bundesweit bekannte Abockerbande von Conten4U und deren ehrenwerter Geschäftsleitung um Villiam Adamca aus 63110 Rodgau hat vor Gericht endlich dass bekommen, was sie verdient, nämlich die rote Karte!

    Das Amtsgericht Frankfurt stellte in seinem jetzt veröffentlichten Urteil gegen die Content4U GmbH eindeutig fest, dass der Beklagte die frechen Forderungen der Abofallenbetreiber in Höhe von 101 Euro und natürlich auch nicht die Mahnkosten der durch die Content4U GmbH beauftragen Inkassobuden und irgendwelcher Rechtsanwälte nicht bezahlen muss, so dass sich jetzt auch hoffentlich massenhaft Opfer über den Klageweg gegen diese seit Jahren erfolgreiche Form der systematischen Abzocke im Internet zur Wehr setzen werden!

  155. Hallo leute ich habe gestern eine brief von schuffa eintragung von diese firma aber ich habe noch nie von diese webseite gehörte oder gesehen wie ich aus brasilien glaube ich diese firma will mich verasch auf Deutsche gesagt
    was kann ich tum das alles aufhoren
    soll ich anzeigen erstatten?

    LG Fabi

    • nicht drum kümmern. ich gebe nie richtige adresse an, somit werde ich auch nicht belästigt,lach.

  156. Immer in den Papierkorb werfen. sonst nichts weiter machen, voralem keine Angst haben und sich ärgern.

  157. Ichfrage mich wie das möglich ist das die “ Firma “ nach dem Urteil von Frankfurt weitermachen kann.Die Rechnung von denmen ist von gestern,ich werde natürlich nicht reagieren da ich von denen nichts runtergeladen habe.Ich habe über chips-online den anti-vir geladen.Wie kommen die an meine Daten???MfG.schwarz

  158. Hallo zusammmen,

    auch mich hat es nun (13.02.2012 ) erwischt mit dieser dubiosen Mail.
    Dank der vielen Beiträge brauche ich nicht lange überlegen was ich nun unternehme und werde mich auf den Weg zur Polizei machen.
    Ich frage mich wie kommen die an meine Daten?

  159. Hallo
    Habe heute die 3. Zahlungsaufforderung erhalten. Genau der gleiche Text. Das ging am 6, 12.2011 los.Habe am 6.12.2011 Wiederruf eingelegt, wurde abgelehnt und gedroht mit Inkosso und Gericht.Mttlerweile habe ich so viel über den Betrügerladen gelesen, daß es mich wundert , wie funktioniert so etwas ohne Konseqenzen . Ich habe über einen Anwalt mich schlau gemacht,welcher mir geraten hatt nicht zu zahlen. Diese Firma ist bekannt. ich werde das jezt aussitzen auch wenn es nerft. Über den weiteren Verlauf werde ich berichten
    Tschüs Roland Schreyer

  160. Hallo zusammen,

    es gibt nur eine Waffe die WIR ALLE gemeinsam nutzen können.

    Die Bankdaten, Namen des Geschäftsführers etc. im Internet bei kostenpflichtigen Diensten anmelden.
    VORSICHT: Das ist nicht legal, aber es funktioniert und diese Betrüger werden beschäftigt sein und versuchen sich gegenseitig zu betrügen.
    WICHTIG: Die Internetverbindung muss über annonyme Proxyserver (USA,Japan,Russland etc.) genutzt werden um keine Spur zu hinterlassen.

    Zum testen der eigenen IP bei http://www.meineip.de checken…

    Wenn alle mitmachen haben die genug Postberge zu überwinden.

  161. Hallo, ich bin der Frank. Mich hat auch die genannte Firma jahrelang genervt,
    Darauf hin hatte nur mal bei einem Anwalt nachgefragt, wie man sich da verhält.
    Er lächelte nur. Es geht nur so. einfach ignorieren, zurückschreiben hat eh keinen Zweck, da diese Post sowieso nie gelesen wird. Man braucht erst nur auf einen gerichtlichen Mahnbescheid zu reagieren. Natürlich wird kein Gericht diese Verbrecher unterstützen und es wird nicht dazu kommen.
    Es ist nur befremdlich, das diese Banditen heute noch ihr Unwesen treiben können.
    Der erste Artikel dieses Blogs ist schon 3 Jahre alt. ich bekam heute am 22.06.2013 ein Vergleichsangebot der Firma Solvenza Inkasso, welches sich auf 80€ beläuft. Natürlich können die mich auch mal….

Kommentare sind geschlossen.