Bahncard 25 – die 4. – und hoffentlich letzte

Heute erhielt ich eine Antwort auf meine E-Mail per Briefpost.

Die von mir geforderte ausführliche Stellungnahme umfasst genau den einen folgenden Satz:

Aufgrund eines Systemfehlers, wurde die von Ihnen zurückgegebene Bahncard zu spät storniert

Ja, das steht mit dem falsch gesetzten Komma in dem Brief. Weiterhin ist dieser Systemfehler der Grund dafür, dass die Rückerstattung erst am 07.12.2009 erfolgend wird. Eine nähere Erklärung, warum ich trotzdem noch so lange warten muss, fehlt in dem Brief. Ach ja, und ob es sich um einen Computer-Systemfehler oder um einen Systemfehler in den internen Abläufen der Bahn handelt, geht aus diesem Satz nicht hervor.

Weiter heisst es:

Ihre geschilderten Erfahrungen bezüglich der Rückerstattung Ihrer Bahncard bedauern wir außerordentlich und bitte Sie für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Aus diesem Grunde senden wir Ihnen vorab mit diesem Schreiben einen Reisegutscheinn im Wert von 20,00 Euro zu. Diesen können Sie innerhalb eines Jahres beim Fahrkartenkauf in einer unserer Verkaufsstellen anrechnen lassen.

Immerhin zeigt die Bahn mit dem Gutschein einen guten Willen, auch wenn es schade ist, dass ich als Antwort auf eine Online-Beschwerde nur einen Offline-tauglichen Gutschein erhalte.

Update: Und hier gehts leider mit Teil 5 weiter.